News
14. Januar 2016

Die Skyline im Sucher, die Energieeffizienz im Blick

Lesezeit: ca. 1 Minute
skyline@nite: Blick vom Trianon Richtung Messe (Foto: Smart Skript)

Frankfurt am Main besitzt eine ausgesprochen fotogene Skyline. Zudem gehört die Stadt zur Topliga beim Klimaschutz in Europa. Die Workshops »skyline@nite« vom 14. bis 18. März 2016 im Rahmen des Lichtfestivals Luminale verlinken beide Aspekte und eröffnen zusätzlich einen Blick auf die Stadt von sonst nicht öffentlich zugänglichen Orten aus:

Die Teilnehmer fotografieren unter Anleitung des Bildjournalisten Erich Mehrl aus besonderen Perspektiven, von Dächern und Terrassen, die Skyline. Hintergrundwissen über Gebäude und Klimaschutz der Stadt vermittelt Bettina Gehbauer-Schumacher, Autorin des Reiseführers »Das energieeffiziente Frankfurt«. Kooperationspartner der Workshops sind: Deutsches Architekturmuseum (DAM), Frankfurter Sparkasse, Lindner Hotel & Residence Main Plaza und das Trianon.

Die Workshops »skyline@nite« richten sich an die Besucher der Messe Light + Building sowie an alle, die sich für Architekturfotografie, die energetischen Besonderheiten von Bauten und der Stadt sowie für die Illuminationen während der Luminale interessieren. Die kostenpflichtigen Kurse sollen prinzipiell bei jedem Wetter mit einer Teilnehmeranzahl von mindestens fünf, maximal zwölf Personen durchgeführt werden. Darüber hinaus beantwortet Erich Mehrl am Freitag, den 18. März, Fragen zur Bildbearbeitung/-Nachbereitung.

Eine Anmeldung ist stets erforderlich. Nähere Informationen gibt es unter:

www.archivmehrl.de