News
18. Dezember 2015

Sylvania geht in neue Hände

Lesezeit: ca. 2 Minuten

Wenn die Aktionäre und entsprechenden Behörden ihre Zustimmung geben, gehen 80% der Anteile von Havells Sylvania an Felio, einen börsennotierten Hersteller von Beleuchtungslösungen mit einer mehr als 100-jährigen Geschichte in China. Beide Parteien haben einen entsprechenden Vertrag unterzeichnet, welcher den Kaufabschluss Ende Februar 2016 vorsieht.

Die vorgeschlagene Kooperation mit Feilo soll Sylvania die notwendigen technischen und absatzpolitischen Möglichkeiten eröffnen, um eine weltweit führende Position einzunehmen. Havells Holding Limited würde partnerschaftlich mit Felio zusammenarbeiten, um Sylvania zu einem stärkeren, größeren und global agierenden Unternehmen zu formen.

»Die Havells Gruppe hat erfolgreich dazu beigetragen, Sylvania in eine Organisation mit globalen Zielen und lokal operierenden Gesellschaften zu verwandeln. Sylvania hat sich zu einem gesunden, respektierten und profitablen Unternehmen entwickelt. Neben der starken Marke und dem flächendeckenden Vertriebsnetzwerk sind unsere Mitarbeiter der Schlüssel zum Erfolg. Wir sind uns sicher, dass die Allianz mit Feilo entscheidende Möglichkeiten bietet, um von den Trends in der sich neu ordnenden Lichtbranche zu profitieren«, kommentiert Mr. Anil Rai Gupta, Director of Havells Holding Limited, die Kooperation.

Die Shanghai Feilo Acoustics Limited (Feilo), deren Hauptanteile von Inesa Limited gehalten werden, einem staatlichen Unternehmen der Regierung Shanghai, ist unter den Top 10 Firmen der Beleuchtungsindustrie in China zu finden. Das Unternehmen hat maßgebliche Erfahrungen in Großprojekten, beispielsweise im Hinblick auf den Shanghai Tower, den Olympia Park von Peking oder Disneyland in Shanghai (noch im Bau befindlich). Feilo ist außerdem Joint Venture Partner von Havells China. Der geschätzte Umsatz für das Kalenderjahr 2015 beläuft sich umgerechnet auf ca. 750 Mio. € – mit einem EBDITA von ca. 125 Mio. €.

www.havells-sylvania.com