News
10. Dezember 2015

Light+Building für designaffine Besucher

Lesezeit: ca. 2 Minuten

Die Light+Building 2016 steht unter dem Leitthema »Where modern spaces come to life: digital – individuell – vernetzt«. Die internationale Messe für Licht und Gebäudetechnik begreift sich als Branchenplattform, Neuheitenschau und Wegweiser in die Zukunft. In Ergänzung zu den Produktinnovationen der Aussteller erwartet die Besucher ein umfassendes Rahmenprogramm. Neben technischen Entwicklungen und Fachwissen widmen sich gleich mehrere Veranstaltungen dem Produktdesign und gestalterischen Trends.

{{image file=«l-b_design_12-1.jpg« caption=«« zoom=«true«}}

Ein wichtiges Designevent im Rahmen der Messe ist der Wettbewerb »Design Plus powered by Light + Building«. An ihm können sich auf der Messe vertretene Aussteller aus den Bereichen Licht, Elektrotechnik sowie Haus- und Gebäudeautomation beteiligen. Auch Studierende und Absolventen der Studiengänge Produkt- und Industriedesign oder Architektur bzw. Innenarchitektur waren aufgerufen, Beiträge einzureichen. Das Design-Plus-Label wird von der Messe Frankfurt vergeben und vom Rat für Formgebung organisiert. Derzeit endet die Einreichungsfrist zu diesem Wettbewerb. Im Januar werden die Beiträge dann von einer Expertenjury nach dem Dreiklang Design, Ökologie und Innovation bewertet. Die Preisverleihung findet am 13. März 2016 im Rahmen der Light+Building statt. Anschließend zeigt ein eigens dafür konzipierter Ausstellungsbereich die ausgezeichneten Produkte.

www.german-design-council.de

{{image file=«l-b_design_12-2.jpg« caption=«Das Trendforum auf der Light+Building 2014 (Quelle: Messe Frankfurt Exhibition GmbH / Jens Liebchen)« zoom=«true«}}

Einen besonderen Anziehungspunkt für Architekten, Innenarchitekten, Leuchten-Fachhändler und Designer möchten die Veranstalter der Light+Building mit dem Trendforum schaffen. Dieser Ausstellungsbereich präsentiert exklusiv auf der Messe die Wohntrends für 2016/17. Er visualisiert verschiedene Wohnszenarien und zeigt ausgewählte Produkte, die in ungewöhnliche Rauminszenierungen integriert sind. Im Zentrum stehen vier stilistische Hauptrichtungen, die in unterschiedlichen Wohnwelten aufgegriffen werden. Das Trendforum wird vom international bekannten Stilbüros bora.herke.palmisano realisiert. Mehrmals täglich stattfindende Führungen vertiefen die gezeigten Inszenierungen und liefern Fakten zu den aktuellen Wohntrends.

{{image file=«l-b_design_12-3.jpg« caption=«Ein spezieller Ausstellungsbereich widmet sich dem jungen Leuchtendesign. (Quelle: Messe Frankfurt Exhibition GmbH / Jens Liebchen)« zoom=«true«}}

Ein Ausstellungsbereich der Light+Building ist ausschließlich für den großen Auftritt der Leuchtenkreationen junger Designerinnen und Designer reserviert. Das von der Messe Frankfurt geförderte Areal « Young Design« bietet dem kreativen Nachwuchs die ideale Plattform, um mit der Industrie und dem Fachpublikum in Kontakt zu kommen und sich vorzustellen.

www.light-building.de