News
23. November 2015

Innovations- und Wachstumsinitiative

Lesezeit: ca. 2 Minuten

»Nach einer Phase der strategischen Neuausrichtung und Fokussierung auf Profitabilität, Flexibilität und Unternehmertum starten wir nun die Innovations- und Wachstumsinitiative ‚Diamond‘. Damit schalten wir um auf nachhaltiges Wachstum und nutzen noch stärker die Potenziale der halbleiterbasierten Technologien«, erklärt Olaf Berlien, Vorstandsvorsitzender der Osram Licht AG.

{{image file=«osram_11.jpg« caption=«Dr. Olaf Berlien, Vorsitzender des Vorstands der Osram Licht AG (CEO). (Quelle: Osram)« zoom=«true«}}

Von den bis einschließlich 2020 geplanten 3 Mrd. € Investitionssumme sind rund 2 Mrd. € als Ausgaben für Forschung und Entwicklung vorgesehen, etwa eine Milliarde soll in den Aufbau einer neuen LED-Chipfabrik in Malaysia fließen. Durch die erweiterten Produktionskapazitäten will Osram seinen Marktanteil bei der Allgemeinbeleuchtung signifikant auszubauen. Unter allen Anwendungen optischer Halbleiter für Beleuchtungszwecke ist die Allgemeinbeleuchtung mit einem Volumen von derzeit etwa 5,7 Mrd. € das größte Marktsegment und bietet durchschnittliche jährliche Wachstumsraten von 7,5%.

Aber auch im Segment der Spezialbeleuchtung (SP) will Osram zusätzliche Investitionen tätigen. So wird das Unternehmen die Aktivitäten rund um innovative Lichtmodule für die Automobilbeleuchtung stärken. Derzeit ist Osram beispielsweise das einzige Unternehmen weltweit, das serienreife Lasermodule für Frontscheinwerfer anbietet. Eine weitere Zukunftstechnologie im Bereich Automobilbeleuchtung sind organische Leuchtdioden (OLED). Auch diese Technologie steht mit ihrem Einsatz in der Heckleuchte kurz vor der breiten Anwendung im Fahrzeug. Osram erwartet, dass der Markt für Laser- und OLED-Anwendungen im Automobilbereich im Jahr 2025 bei rund 1,1 Mrd. € liegt.

Im neu geschaffenen Segment Lighting Solutions & Systems (LSS) wird Osram in den kommenden Jahren vielfältige Maßnahmen zur Realisierung von intelligenten und technologisch anspruchsvollen Lichtlösungen umsetzen. Nach der angekündigten Überprüfung des Geschäfts mit Leuchten und Lösungen (LS) richtet Osram diesen Bereich nun auf profitables Wachstum aus. Dafür sollen insbesondere der Marktzugang verbessert und das Angebot bei den Komplettlösungen ausgeweitet werden. Mit der zunehmenden Bedeutung komplexer Lichtlösungen rückt bei Osram auch der Ausbau der Elektronik- und Softwarekompetenz stärker in den Mittelpunkt. In den kommenden beiden Jahren werden dafür auch neue Kapazitäten für elektronische Vorschaltgeräte und Lichtmanagement-Systeme entstehen.

www.osram.de