News
14. Oktober 2015

Förderung für kommunalen Klimaschutz verstärkt

Lesezeit: ca. 1 Minute

Am 22. September 2016 wurde die »Richtlinie zur Förderung von Klimaschutzprojekten in sozialen, kulturellen und öffentlichen Einrichtungen im Rahmen der Nationalen Klimaschutzinitiative« (Kommunalrichtlinie) verabschiedet und am 6. Oktober 2015 im Bundesanzeiger veröffentlicht. Die Förderung von Klimaschutzprojekten in Kommunen wird damit fortgesetzt und sogar verbessert. Für finanzschwache Kommunen sowie Kitas, Schulen, Jugendfreizeiteinrichtungen, Sportstätten und Schwimmhallen werden die Förderquoten erhöht. Neue Fördermöglichkeiten gibt es außerdem für nachhaltige Mobilität, Energiesparmodelle und LED-Beleuchtung.

Anträge für die Förderung investiver Klimaschutzmaßnahmen, zu denen die LED-Außen- und -Straßenbeleuchtung und die LED-Innen- und -Hallenbeleuchtung zählen, können beim Projektträger Jülich (PtJ) in folgenden Zeiträumen eingereicht werden:

  • 01. Oktober 2015 bis 31. März 2016
  • 01. Juli 2016 bis 30. September 2016
  • 01. Januar 2017 bis 31. März 2017
  • 01. Juli 2017 bis 30. September 2017

Ausführliche Informationen liefern folgende Dokumente:

Bekanntmachung im Bundesanzeiger

Zentrale Änderungen der Förderschwerpunkte zur vorangegangenen Richtlinie

www.klimaschutz.de