News
30. September 2015

efa 2015: Beleuchtungsbereich ist zweitstärkster Angebotsblock

Lesezeit: ca. 1 Minute
Foto: Leipziger Messe GmbH / Jens Schlüter jens schlueter

Der Beleuchtungsbereich der efa ist in den vergangenen Jahren kontinuierlich gewachsen und bildet inzwischen den zweitstärksten Angebotsblock. Neben Aspekten wie Energieeffizienz, Steuerung und Vernetzung spielen vor allem Konzepte eine immer größere Rolle, die sich mit der Wirkung von Licht auf den Menschen beschäftigen.

Auf der Messe werden nicht nur die Aussteller innovative Produkte und Lösungen zeigen, Licht spielt auch eine wichtige Rolle in ihrem Rahmenprogramm. So integriert die Sonderschau »E-Haus« des Zentralverbandes der Deutschen Elektro- und Informationstechnischen Handwerke (ZVEH) eine Vielzahl an energiesparenden LED-Beleuchtungssystemen, Steuerungen von Licht-/Raumszenen mittels KNX, die digitale Ansteuerung der Lichttechnik mittels DALI und DMX und die Bedienung von Lichttechnik über Smartphone und TabletPC. Das E-Haus wird von über 50 Partnern aus der Industrie unterstützt.

Im Themenforum Licht erwartet Besucher über die gesamte Messelaufzeit ein umfangreiches Fachprogramm mit Expertenvorträgen. Die Deutsche Lichttechnische Gesellschaft (LiTG) als diesjähriger Partner der efa diskutiert an mehreren Tagen Themen wie »LED und die Güte des Lichts«, »Schnittstellen von Leuchten und Lichtsteuerungen«, »Wieviel Außenbeleuchtung – Sicherheit oder Lichtverschmutzung?« und »LED-Lampen – Was muss ich bei der Auswahl beachten?«. Burkhard Schulze, Normenbeauftragter des ZVEH, informiert über aktuelle VDE-Vorschriften. Auch Vertreter von Ausstellern beteiligen sich am Fachprogramm im Themenforum Licht. Unter anderem erörtert Peter Schmidt von Siteco Beleuchtungstechnik die Qualitätskriterien von LED-Außenbeleuchtung. Peter Martin von HT-Instruments widmet sich der Messtechnik für LED-Technik.

www.efa-messe.com