News
10. September 2015

Lichtungen in Hildesheim

Lesezeit: ca. 1 Minute

Lichtungen – das internationale Lichtkunstfest EVI Hildesheim findet aus Anlass des 1200-jährigen Stadtjubiläums von Hildesheim statt. Mit über 30 Standorten entlang des UNESCO-Welterbebandes verbindet der Lichtkunstparcours die Welterbekirchen Dom und St. Michaelis sowie das Dommuseum und das Roemer- und Pelizaeus-Museum mit Gebäuden in der Innenstadt und dem Marktplatz.

Das Kuratorenteam – Prof. Dr. Bettina Catler-Pelz, Dozentin an der Hochschule der Bildenden Künste Saar, und Klaus Wilhelm von Hildesheim Marketing – realisiert mit den Lichtungen Kunst im öffentlichen Raum. Sie thematisieren die Stadt nicht nur als geografischen Ort, sondern sehen die Installationen als temporäre Verbindung von technischer Innovation und ästhetischer Reflexion.

Begleitend zu den Lichtungen lädt »HUB LICHTUNGEN« – ein internationales Treffen von Künstlern, Kuratoren und Produzenten – am 30. und 31. Oktober 2015 zum Austausch über das Thema »Licht in der Bildenden Kunst« in die HAWK Hildesheim ein.

http://lichtungen.eu

{{image file=«lichtungen_9.jpg« caption=«Lichtinstallation von Ursula Scherrer und Kurt Laurenz Theinert 2011 in Koblenz. Der Lichtkünstler und Fotograf erzeugt über eine MIDI-Tastatur verschiedenste grafische Muster und projiziert diese an Leinwände oder Gebäude. Zum Lichtkunstfest in Hildesheim wird er den Marktplatz dafür benutzen. Jeder Moment der Aufführung wird über Keyboard und Pedale live und in Echtzeit gespielt und moduliert. Theinert erzeugt seine grafischen Muster zur Livemusik eines Künstlers, der parallel dazu spielt. (Foto: Kurt Laurenz Theinert)« zoom=«true«}}