News
05. August 2015

Nightscape 2050

Lesezeit: ca. 1 Minute
Ein Projekt des Büros Lighting Planners Associates (LPA) war das Nagasaki Peace Memorial (Foto: © Toshio Kaneko). Gegründet hat das Büro Lichtdesigner Kaoru Mende.

Wie wird sich das Zusammenwirken von Licht, Menschen und Städten in Zukunft darstellen? Welchen Einfluss werden neue Lichtquellen wie LEDs, OLEDs und Technologien zur Lichtsteuerung auf unser Leben haben, auf den Biorhythmus von Mensch und Tier, auf das Wachstum von Pflanzen? Wie können Fragen in Bezug auf Energieverbrauch und Nachhaltigkeit von künstlicher Beleuchtung gelöst werden? Wie werden wir uns mit dem Thema Lichtverschmutzung auseinandersetzen? Und wie kann Lichtplanung dazu beitragen, ein gutes, gesundes und effizientes Licht zu schaffen? Diesen Fragen geht die Wanderausstellung »Nightscape 2050« der Lighting Planners Associates im Internationalen Jahr des Lichts nach.

Lichtdesigner Kaoru Mende gründete 1990 LPA, in diesem Jahr feiert das Lichtplanungsunternehmen mit Firmensitzen in Tokyo, Singapur und Hong Kong sein 25-jähriges Bestehen. Am 7. August startet »Nightscape 2050« im Architekturforum Aedes am Pfefferberg in Berlin und ist dort noch bis 1. Oktober zu sehen. Danach zieht die Ausstellung weiter, im November nach Singapur, anschließend nach Hong Kong und Tokyo. Zur Eröffnung am 7. August um 18.30 Uhr sprechen Kaoru Mende (LPA) und Kristin Feireiss, Mitbegründerin von Aedes.

www.aedes-arc.de | www.lighting.co.jp