News
20. Juli 2015

Ein Schloss erzählt Geschichte(n)

Lesezeit: ca. 2 Minuten
Foto: Ralph Larmann

24 Projektoren bespielen schon seit Juni die gesamte Südfassade des Karlsruher Schlosses auf einer Projektionsfläche von 152 x 17 Metern. Projektionen und Video-Mappings von insgesamt neun renommierten Künstlern und Künstlerkollektiven erzählen Abend für Abend Geschichten mit Bezug zu Stadt und Schloss. Der Full-Service-Dienstleister AV Active aus Wiesbaden zeichnet für die medientechnische Planung und Realisierung verantwortlich. Die Unternehmen Loop Light, Marburg, und die Lang Medientechnik aus Ludwigshafen unterstützten das Projekt mit Hardware und Know-How. Die Projektoren sind auf dem Schlossplatz auf Projektionstürmen in acht klimatisierten Wetterschutz-Containern untergebracht.

Die gesamte Technik ist bei diesem Projekt ferngesteuert. Benjamin Brostian, Geschäftsführer AV Active, erläutert: »Das ganze System läuft über vier Monate hinweg völlig automatisiert. Der Austausch von Inhalten und Änderungen kann von nah und fern via Remote Control umgesetzt werden.« Für AV Active ist es das bisher größte Mappingprojekt. »Die Schlosslichtspiele waren für uns mit einigem an Pionierarbeit verbunden«, erklärt Brostian. »Dank unseres umfangreichen Know-Hows im Bereich Medienserver sowie der Zusammenarbeit mit Loop Light und der Firma coolux, konnten wir letztlich eine sehr gute Lösung realisieren.«

Auch der Oberbürgermeister der Stadt Karlsruhe, Dr. Frank Mentrup, zeigt sich zufrieden: »Die Performance auf höchstem künstlerischen und technischen Niveau hat sich zu einem Publikumsmagneten mit Anziehungskraft weit über die Grenzen der Stadt hinaus entwickelt. Auch mich bannt dieses Programm-Highlight immer wieder aufs Neue, und ich freue mich, dass wir so viel technologische und künstlerische Kompetenz in unserer Stadt vereinigt haben.«

www.ka300.de | www.zkm.de | http://avactive.de | www.looplight.de | www.lang-medientechnik.de

Ein Video der Schlosslichtspiele findet sich unter: https://youtu.be/g1mikunDHkM