News
29. Juni 2015

Light + Building 2016

Lesezeit: ca. 1 Minute
Im Lichtbereich zeigen die Aussteller ein breites Produktspektrum – von technischen, über designorientierte und dekorative Leuchten für den Wohn- und Objektbereich bis hin zu Straßenleuchten. Wichtige Themen werden LED und Lichtsteuerung sein. (Quelle - Messe Frankfurt Exhibition GmbH / Pietro Sutera)

Die Planungen zur Light + Building 2016 sind in vollem Gange und bereits jetzt zeichnet sich eine ebenso hohe Beteiligung auf Ausstellerseite ab wie zur Vorveranstaltung. Auf der weltgrößten Messe für Licht und Gebäudetechnik werden rund 2.400 Unternehmen an sechs Messetagen ihre Weltneuheiten für Licht, Elektrotechnik sowie Haus- und Gebäudeautomation präsentieren.

Neben den Produktinnovationen der Aussteller, die sich auf 21 Hallenebenen verteilen, bietet die Light + Building ein umfassendes Rahmenprogramm. Für alle Fachbesucher, wie Architekten, Ingenieure, Planer, Innenarchitekten, Designer, Handwerker, Handel und Industrie wird ein themenspezifisches Angebot erarbeitet.

Ein kultureller Höhepunkt während der Light + Building ist die Luminale. Die Biennale für Lichtkultur findet zeitgleich mit der Messe in Frankfurt am Main statt.

www.light-building.com