News
08. Mai 2015

Girls’ Day weckt Interesse

Lesezeit: ca. 1 Minute
Quelle: Bäro

{{image file=«baero_51.jpg« caption=«Quelle: Bäro« zoom=«true«}}
Speziell Mädchen und jungen Frauen soll er Einblicke in ihnen bislang unbekannte Berufe gewähren und sie motivieren, technische und naturwissenschaftliche Berufe zu ergreifen: Der jährlich stattfindende Mädchen-Zukunftstag »Girls’ Day«. Am 23. April 2015 wartete er in seinem 15. Jahr mit über 9.450 Angeboten auf, die mehr als 103.000 Teilnehmerinnen bundesweit nutzten.

Beim Leuchtenunternehmen Bäro in Leichlingen waren die dreizehnjährige Leonie Rücker und ihre zwölfjährige Freundin Viktoria Kossmann zu Gast. Der Spezialist für Retail Lighting, insbesondere für die Beleuchtung von frischen und empfindlichen Waren, hatte für die Schülerinnen des Kölner Irmgardis-Gymnasiums ein umfassendes Programmpaket geschnürt. Zusammen mit Realschüler Peter Schmelter, der sich zum parallel angebotenen Tag der Berufsfelderkundung ebenfalls bei Bäro eingefunden hatte, lernte das Trio die verschiedenen Unternehmensbereiche kennen und erlebte Lichttechnik zum Anfassen im Showroom.

»Das war richtig aufregend«, kommentierte Viktoria Kossmann ihre Eindrücke, nachdem Bäro-Mitarbeiter Frank Offer schülergerecht veranschaulichte, wie mit Hilfe des Lichtes die Farben von frischen Lebensmitteln, Textilien und anderen Waren besonders herausgearbeitet werden können. Informativ für die Schülerinnen war auch der Einblick in die Funktionsweise der Clean Air Technologies. Seit 1994 bietet das Unternehmen Komplettlösungen rund um die Lufthygiene auf Basis von PlasmaStream-Technologie an. Eine Ausbildung bei Bäro sei für sie gut vorstellbar, so das Resümee der beiden Gymnasiastinnen nach dem anregenden Girls’ Day

www.baero.com