News
26. Februar 2015

Festival für Fassadenprojektion »Genius Loci Weimar«

Lesezeit: ca. 1 Minute

Seit 2012 zieht Weimar mit dem internationalen Wettbewerb »Genius Loci Weimar« Künstler und Kulturinteressierte im Sommer nach Thüringen. Das Konzept von »Genius Loci Weimar« bezieht sich auf den »Geist des Ortes« – Bauwerke oder öffentliche Plätze der Stadt durch audiovisuelle Kunst in den Mittelpunkt zu stellen und in einen neuen Kontext zu setzen. Das diesjährige Festival für Fassadenprojektion und Videomapping findet vom 7. bis 9. August 2015 statt. Zum UNESCO Jahr des Lichts 2015 fiel die Wahl auf drei geschichtsträchtige Orte in der Innenstadt: das Atrium Weimar, den Jakobsplan und die Gerberstraße.
Die eingereichten Konzeptideen sind im Mai in einer öffentlichen Ausstellung zu sehen, eine Jury wählt unter Mitwirkung des Publikums die drei besten Arbeiten aus. Für die Realisierung der drei prämierten Projekte steht jeweils ein Budget von 15.000 Euro zur Verfügung.
Alle Teilnahmebedingungen und weiterführende Informationen sind auf der Website zusammengestellt:
www.genius-loci-weimar.org

{{image file=«Genius-Loci-Weimar-2014-Dt.-Nationaltheater.jpg« caption=«« zoom=«true«}}
Fassadenprojektion zum Genius Loci Weimar 2014 am Deutschen Nationaltheater:
»Klang3« von Rüstungsschmie.de aus Dresden. FOTO: Henry Sowinski / Genius Loci Weimar 2014