News
12. Februar 2015

Studieren unter OLED-Licht

Lesezeit: ca. 1 Minute

{{image file=«LG-Chem_2-2.jpg« caption=«« zoom=«true«}} {{image file=«LG-Chem_2-3.jpg« caption=«« zoom=«true«}}

Nischen- oder Massenanwendung? – Während die Spekulationen darüber, wie sich der OLED-Markt entwickeln wird, andauern, hat die Kwan-Jeong-Bibliothek in Seoul Tatsachen geschaffen. 1.100 OLED-Leuchten erhellen hier die Arbeitsplätze im Lesesaal. Die in ihnen verbauten OLED-Module von LG Chem haben die Verantwortlichen mit ihrer Lichtqualität überzeugt. Ein anderes wichtiges Argument war aber auch das besondere Leuchtendesign, das die extrem flachen OLED-Lichtquellen ermöglichen.

Die verwendeten OLED-Module messen 320 mm x 110 mm und sind lediglich 0,88 mm hoch. Selbst mit dem Aluminiumgehäuse beträgt die Dicke der OLEDs nur 2,2 mm. Sie haben eine Lichtausbeute von 60 lm/W, eine Lebensdauer von 40.000 Stunden und sind dimmbar.

LG Chem plant, die in der Bibliothek installierte Leuchte im März als Serienleuchte auf den Markt zu bringen. Park Sung-Soo, Vice President der OLED-Beleuchtungssparte bei LG Chem, bewertet das Bibliotheksprojekt als wichtigen Meilenstein bei der weltweiten Einführung der OLED-Beleuchtung und er zitiert eine Studie von UBI Research, die dem OLED-Markt ein schnelles Wachstum auf 4.7 Mrd. $ in 2020 prognostiziert.