News
02. Februar 2015

Energie- und Lichtlösungen am gebauten Beispiel

Lesezeit: ca. 1 Minute

Bereits zum fünften Mal ist »AID – Architekt & Ingenieur im Dialog« Teil des eltefa-Programms. Mit der Veranstaltung wendet sich die Fachmesse für Elektrotechnik und Elektronik an (Innen-)Architekten und Ingenieure, Fachplaner und Vertreter der Industrie. Sie haben hier die Möglichkeit zu einem intensiven, interdisziplinären Erfahrungs- und Wissensaustausch – ein Angebot, das 2013 über 300 Fachbesucher nutzten.

Die Veranstaltung gliedert sich in die drei Themenblöcke »Energie: erzeugen, speichern, vernetzten«, »Licht: beleuchten, steuern, wirken« und »Energie und Licht: entwickeln, planen, bauen«. In jedem Block, der mit einer Fragerunde endet, kommen drei Referenten verschiedener Fachrichtungen mit Impulsvorträgen zu Wort. Trotz kurzer Redezeiten wird durch die unterschiedlichen Perspektiven von Architekt, Planer und Industrievertreter die ganze Dimension einer Thematik deutlich.

Im Themenblock Licht sprechen:

  • Dr. Uwe Slabke, Geschäftsführer des unabhängigen LED Instituts, Bensheim,
  • Lichtdesignerin Carla Wilkins vom Planungsbüro Lichtvision, Berlin, München, London, Hongkong, und
  • Lichtdesignerin Gabriele Allendorf vom Büro für corporate light und architecture, München

Für angemeldete Besucher sind die Teilnahme am Vortragsprogramm und der Messe-Eintritt am Veranstaltungstag, Freitag, dem 20. März 2015, frei. Anmeldungen sind möglich unter:

www.eltefa.de/aid