News
01. Oktober 2014

Mobilität mit Tradition

Lesezeit: ca. 3 Minuten
Abb.: Die widerstandsfähige "Mirona LED" hat ein Aluminium-Druckguss-Gehäuse. Die Leuchte wurde speziell für den Einsatz in Industrie-, Gewerbe- und Lagerhallen konzipiert. www.borisgolz.de

Seit mehr als 100 Jahren in Bewegung

Schon vor mehr als hundert Jahren legte Arthur Andres im schweizerischen Egg/Forch mit der zum Restaurant Rössli gehörigen »Fuhrhalterei« den Grundstein für die Gebrüder Andres Transport AG. Das Traditionsunternehmen beschäftigt heute mehr als 200 Mitarbeiter und hat seinen Hauptsitz im knapp 20 Kilometer nördlich gelegenen Illnau-Effretikon. Die »Stadt auf dem Lande« liegt zentral zwischen Zürich und Winterthur im Kanton Zürich und ist bestens an das öffentliche Verkehrsnetz angeschlossen. Einen Teil des Personentransports in diesem Raum, so auch die Anbindung an den Flughafen Kloten, übernimmt die ATE Bus AG, Teil der Gatra AG. Ihr Neubau, mit einer Gesamtnutzfläche von mehr als 2800m2, umfasst eine große Abstellhalle für Busse, ein Büro, Sozial- und Aufenthaltsräume sowie eine Tiefgarage. Zum gleichen Gebäudekomplex gehören die ebenfalls neu gebaute Waschhalle sowie die bestehende Werkstatt.

High-Bay-leuchten für die Bushalle

Die rund 1400m2 große Bushalle wurde als Stahlskelettkonstruktion ausgeführt. So konnte der Wunsch des Bauherrn nach einem Raum mit möglichst wenig Stützen erfüllt werden. Nur eine Reihe aus sechs Rechteckrohren in der Hallenmitte trägt das Schmetterlingsdach mit einer Spannweite von 36m. Im Ergebnis finden in der neuen Halle 30 Fahrzeuge Platz. Für gute und blendfreie Sicht beim Ein- und Ausparken der Busse sorgt eine Beleuchtung auf LED-Basis. Die Leuchte »Mirona LED« von Trilux wurde unterhalb der Dachträger platziert. Ihr Gehäuse, die Elektronik und Optik sind auf die speziellen Anforderungen hoher Hallen abgestimmt.
In ihrer aktuellen Version »Mirona QL LED« ist die Leuchte für Umgebungstemperaturen von -30°C bis +45°C geeignet und kann damit sowohl in Kühllagern wie auch unter aufgeheizten Hallendecken zum Einsatz kommen. Für hohe Lichtströme sorgen neun LED-Segmente, die bei der »Mirona QL LED 24000« mit jeweils 66 Mid-Power-LEDs bestückt sind. Bei der kleineren Variante »QL LED 12000« sind die Segmente mit jeweils 33 Mid-Power-LEDs ausgestattet. Zukunftssicherheit für den Investor bietet die Leuchte durch ihren modularen Aufbau: Falls am Lebensdauerende oder bei geänderten Lichtanforderungen die LED-Lichtquellen durch eine neue Generation ersetzt werden sollen, lassen sie sich einfach und schnell austauschen. Auch die zugehörigen Industrievorschaltgeräte sind separat auswechselbar.

Reinigung und Pflege in der eigenen Waschanlage

Reinigung und Pflege sind für die Verkehrstüchtigkeit und den Werterhalt der Busse eine unabdingbare Voraussetzung, aber auch die Passagiere wissen saubere Fahrzeuge zu schätzen. Die Gatra AG verfügt deshalb über eine eigene Waschanlage. Feuchtigkeit und wechselnde Temperaturen stellen hier hohe Anforderungen an die Beleuchtung. Die Feuchtraum-Anbauleuchten »Nextrema LED« mit ihrer hohen Schutzart IP66 haben damit keine Probleme. In der Gatra-Waschstraße wurden die Trilux-Leuchten an den Wänden montiert. Von Vorteil erwiesen sich dabei unter anderem ihre kompakten Abmessungen. Mit einer Länge von nur einem Meter erbringen sie dieselbe Lichtleistung wie handelsübliche 1,5-m-Feuchtraumleuchten. Die integrierten LED-Leuchtmittel liefern bei einer Anschlussleistung von 60W je nach Produktvariante bis zu 6200lm Lichtstrom. Als Optiksystem kommen bei den »Nextrema«-Leuchten Diffusoren mit innenliegender Prismenstruktur zum Einsatz. Je nach Bedarf gibt es sie in PMMA oder PC.

Abb.: Die "Nextrema LED" eignet sich für die Decken- und Wand-sowie abgehängte Montage. Ihre kompakten Abmessungen erweisen sich gerade bei Anwendungen mit begrenztem Montageraum als Vorteil.

Eine Tiefgarage für die Mitarbeiter

Auch wenn der professionelle Fuhrpark unverzichtbares Werkzeug für die Gatra AG ist, hinter den Leistungen des Unternehmens stehen letztlich die Mitarbeiter. Da diese teils unregelmäßige Arbeitszeiten bedienen müssen, war die Mobilität der Belegschaft ein wichtiges Kriterium bei der Planung der neuen Firmenimmobilien. Unter der Bushalle befindet sich deshalb eine Tiefgarage, in der die Angestellten ihre Privatwagen parken können. Für eine normgerechte Beleuchtung sorgt hier das Schnellmontage-Lichtbandsystem »E-Line T5N« mit T5-Leuchtstofflampen.

Abb.: In der Tiefgarage kommt das Lichtbandsystem "E-Line T5N" zum Einsatz. Mit seinem umfangreichen Portfolio an optischen Komponenten und Zubehör sowie vielseitigen Montageoptionen bietet dieses System eine hohe Ausstattungsvarianz für auf T5-Leuchtstofflampen basierende Lichtlösungen.

Bauherr: Gatra AG, Effretikon (CH), www.andres-transport.ch
Architekten: HLP Architekten AG, Effretikon (CH), www.hlp-architekten.ch
LED-Leuchten und Lichtplanung: Trilux Schweiz, www.trilux.com
Fotos: Boris Golz, Arnsberg