News
01. Oktober 2014

5000 Kelvin im Drucksaal

Lesezeit: ca. 4 Minuten

Der Kamener Lichtplaner Bernd Lafin wurde mit der Umsetzung der LED-Lichtlösung für die Druckerei beauftragt. Die Ausleuchtung der Arbeitsplätze für insgesamt 30 Mitarbeiter wurde entsprechend ihrer jeweiligen Aufgaben optimiert. Gesetzliche Vorgaben und ökologische Ziele wurden dabei gleichermaßen berücksichtigt. Die Umbauarbeiten mussten zudem schnell und sauber realisiert werden, um den laufenden Betrieb nicht zu stören.
Der Dortmunder LED-Leuchten-Spezialist Seeger übernahm die Entwicklung einer maßgeschneiderten und dennoch flexiblen Systemlösung für dieses Projekt. Die dabei entstandene Projektleuchte geriet derart überzeugend, dass der Hersteller das System stark erweiterte und inzwischen als Leuchtensystem »LED TRIXS Industry« in seinem Standard-Programm führt.

Abb.: Ein Vorher-Nachher-Vergleich: Die Bestandslösung (oben) basierte auf Leuchtstofflampen, jetzt kommt ein LED-Leuchtensystem zum Einsatz. Die mittlere Beleuchtungsstärke wurde auf 700lx angehoben und die Gleichmäßigkeit der Raumausleuchtung verbessert. Bei deutlich höherer Lichtqualität spart die Druckerei im Ergebnis 50% Beleuchtungsenergie ein. [/caption][media type="image" id="7616" link="" caption=""]

Effizient generierte Qualität

Ohne die Produktion zu stören, erstrahlte die Druckerei nach wenigen Tagen des Umbaus in einem völlig neuen Licht: Die vormals abgeschatteten Randbereiche der Halle sind jetzt genauso gut beleuchtet wie die Druckmaschinen. Es gibt keine dunklen Nischen mehr. Deutlich erhöht wurde im Drucksaal zudem die Beleuchtungsstärke. Sie beträgt jetzt 700lx im Mittel. Durch die tageslichtähnliche Lichtfarbe von 5000K und den guten Farbwiedergabeindex von Ra größer 84 können die Druckerzeugnisse nun an jeder Stelle der Halle sachlich beurteilt werden.

Die Allgemeinbeleuchtung greift mit ihren 5000K eine der Vorgaben für Arbeitsplätze der Qualitätskontrolle in der Druckindustrie auf. Die ISO3664 fordert für diese nämlich eine Farbtemperatur von 5000K und zusätzlich die spektrale Verteilung gemäß Normlichtart D50, eine Beleuchtungsstärke von 1500…2500lx und einen Ra größer 90.
Erreicht werden diese Werte durch den Einsatz von LEDs in COB-Keramiktechnologie. Auch die Leuchten arbeiten hocheffizient. Sie haben eine Lichtausbeute von 110lm/W. So konnte der Energieverbrauch der Druckerei Kemna um mehr als 50% reduziert werden. Kostensparend wird sich aber auch die lange Lebensdauer der LEDs von L90B10=50000h auswirken Sie sorgt dafür, dass die bisher für Lampenwechsel anfallenden Wartungskosten komplett entfallen.

Schnelle Installation im laufenden Betrieb

Eins der Hauptmerkmale des Leuchtensystems »LED TRIXS Industry« ist sein geringer Installationsaufwand. Das leichte, aber sehr verwindungssteife Tragschienensystem ermöglicht die Montage an nur wenigen Abhängungspunkten. So können meist die vorhandenen Punkte der Bestandsanlage übernommen werden. Das Schnellmontagesystem besitzt eine 5- bis 7-polige Durchgangsverdrahtung mit flexibel positionierten Abgriffen. Die neu entwickelten, werkzeuglos montierbaren Linearleuchten haben eine sehr breitstrahlende Lichttechnik und ihre mikroprismatische Abdeckung sorgt für eine hervorragende Entblendung. Die Leistung der Leuchte kann individuell gewählt werden. Durch einen integrierten Dipschalter stehen zwei Leistungsstufen zu Auswahl.[media type="image" id="7617" link="" caption="Abb.: Das LED-Licht mit einer Farbtemperatur von 5000K und einer Farbwiedergabe von Ra größer 84 erleichtert im Vergleich zur Vorgängerlösung die erste Beurteilung der Druckerzeugnisse direkt an der Maschine. Die Mitarbeiter beurteilen die neue Beleuchtung als angenehm und augenschonend."] Abb.: Im Drucksaal ist gutes Licht vor allem für Rüst- und Wartungsarbeiten an den Maschinen und für eine erste Beurteilung der Druckerzeugnisse unverzichtbar. Detaillierte Qualitätskontrollen erfolgen an nach ISO 3664 speziell beleuchteten Arbeitsplätzen. [media type="image" id="7618" link="" caption=""]

Die Zukunft bereits mitgedacht

Eine weitere Anforderung an die neue Anlage war unbedingte Flexibilität. Eine Druckerei muss, wie viele andere Produktionsbetriebe auch, permanent auf technische Innovationen reagieren. Neue Maschinen erfordern möglicherweise eine geänderte Beleuchtung. Daher sollte das System möglichst modular aufgebaut sein und unkompliziert nachträgliche Änderungen zulassen. Seeger bietet mit »LED TRIXS Industry« auch bei einer späteren Umstellung der Hallennutzung die vom Auftraggeber geforderte Flexibilität: Die Leuchteneinsätze sind werkzeuglos wechselbar, die flexible Verdrahtung ermöglicht eine freie Positionierung und Kombination der einzelnen Module. Auch der elektrische Anschluss erfolgt durch eine werkzeuglose Steckverbindung.

Auch Skeptiker sind nun überzeugt

Die im Juli in Betrieb genommene Beleuchtungsanlage hat ihre Leistungsfähigkeit im Druckereialltag mittlerweile bewiesen. Die Belegschaft bewertet das Licht als angenehm, zuverlässig, flackerfrei und augenschonend. Die Beurteilung der Arbeitsergebnisse direkt an der Maschine ist jetzt kein Problem mehr. Auch die Zufriedenheit im Betrieb ist gestiegen: Die Mitarbeiter bestätigen eine deutlich angenehmere Lichtatmosphäre im Raum. Mit einer Reaktion hatte im Vorfeld allerdings niemand gerechnet: Die während des Umbaus teilweise skeptischen Mitarbeiter korrigierten ihre Meinung schon am Tag nach der Inbetriebnahme.[media type="image" id="7619" link="" caption=""] Abb.: Mit »LED TRIXS Industry« steht ein variantenreiches Tragschienensystem für die effiziente und normgerechte Beleuchtung von Hallen in Produktion und Lager oder auch von Verkaufsflächen zur Verfügung. Die Leuchtenmodule in zwei Längen gibt es mit vier verschiedenen Lichtverteilungen. Schnellabhängungen für die Tragschiene und der elektrische Anschluss per Steckverbinder sorgen für eine einfache Installation und ermöglichen die unkomplizierte Anpassung der Anlage an geänderte Raumnutzungen.

Lichtplanung: Bernd Lafin, Licht+Schatten, Kamen
LED-Leuchten: Seeger Technische Leuchten, Dortmund, www.seeger-licht.de
Fotos: Seeger Technische Leuchten