News
19. Mai 2014

Deutscher Lichtdesignpreis 2014: Die Gewinner stehen fest

Lesezeit: ca. 2 Minuten

Am 15. Mai 2014 wurden die Gewinner in den zehn Kategorien des Deutschen Lichtdesign-Preises 2014 gekürt. Zahlreiche Gäste aus der Leuchten-, Lampen- und Zulieferindustrie, aus Lichtplanung, Architektur und Medien waren bei der feierlichen Preisverleihung im Varieté Wintergarten in Berlin dabei, als die diesjährigen Sieger in den zehn Kategorien und der »Lichtdesigner des Jahres« bekannt gegeben wurden.

Großer Abräumer in diesem Jahr ist das Büro podpod design aus Wien. Mit den Beleuchtungskonzepten für das Amalienbad und das Stadtpalais Liechtenstein, beide in der österreichischen Hauptstadt, konnte sich das Planungsbüro in der Gesamtwertung an der Spitze der in zehn Kategorien nominierten 30 Projekte behaupten und ist von der unabhängigen Jury als Lichtdesigner des Jahres 2014 ausgezeichnet worden. Außerdem gewann podpod design mit dem Amalienbad in der Kategorie Öffentliche Bereiche/Innenraum und mit dem Stadtpalais Liechtenstein in der Kategorie Museen.

Die weiteren Preise gingen an:

  • Kategorie Büro & Verwaltung: LichtWerke, Köln
    Projekt: Headquarters Drees & Sommer, Stuttgart
  • Kategorie Kulturbauten: Lightlife – Gesellschaft für audiovisuelle Erlebnisse, Köln
    Projekt: St. Paulus Dom, Münster
  • Kategorie Außenbeleuchtung/Öffentliche Bereiche: LDE Belzner Holmes, Stuttgart
    Projekt: Albertsplatz, Coburg
  • Kategorie Shopbeleuchtung: Kresings, Münster
    Projekt: Juweliergeschäft Brahmfeld & Gutruf, Hamburg
  • Kategorie Bildung: Art Light, St. Gallen
    Projekt: Fachhochschulzentrum Bahnhof Nord, St. Gallen
  • Kategorie Internationales Projekt: AG Licht, Bonn
    Dalian International Conference Center, China
  • Kategorie Lichtkunst: Aletja Plus, Berlin/LumiX Buildings Solution, Berlin/Lichtvision Design&Engineering, Berlin
    Projekt: Lichtkunstinstallation an der Brücke Bleibtreustraße, Berlin
  • Kategorie Nachwuchspreis:
    – 1. Platz: Jack be Nimble, Berlin, Projekt: Privatpraxis Ku´damm No. 183, Berlin
    – Platzierung: Aletja Plus, Berlin, Projekt: Lichtkunstinstallation an der Brücke Bleibtreustraße, Berlin
    – Platzierung: Luminauten, Hamburg, Projekt: Lichtinstallation »Schöner Schein«, Eingangsschauhaus Palmengarten, Frankfurt/Main

www.lichtdesign-preis.de