News
07. Februar 2014

Zukunftssicherheit in der Magnetik-Technologie

Lesezeit: ca. 1 Minute

Kapitel 1

{{image file=«130730.jpg« caption=«« zoom=«true«}}

Korrespondierend mit der Marktnachfrage widmet Vossloh-Schwabe der LED-Technologie und den dazugehörigen elektronischen Betriebsgeräten den größten Teil der Entwicklungskapazität. Dennoch gibt es Anwendungen, bei denen die konventionelle Technologie nach wie vor zum Einsatz kommt. Deshalb wird das Unternehmen auch künftig verlustarme elektromagnetische Vorschaltgeräte anbieten.

In speziellen Anwendungen, mit beispielsweise hoher Umgebungstemperatur oder aggressiver Umgebung, bleibt ein Bedarf an elektromagnetischen Vorschaltgeräten bestehen. Bereits vor mehr als 30 Jahren hat Vossloh-Schwabe, nach den Erfahrungen der Ölkrisen, verlustarme Lösungen für Hochdruck-Entladungslampen und Leuchtstofflampen entwickelt und gefertigt und kann somit auf langjährige Expertise in diesem Bereich verweisen.
Auf diese Kompetenzen werden Anwender auch nach 2017 zurückgreifen können, wenn die Europäische Union im Rahmen der Ökodesign-Richtlinie ErP den Verkauf von magnetischen Vorschaltgeräten beschränkt. Vossloh-Schwabe wird elektromagnetische Vorschaltgeräte anbieten, die den strengen Energieeffizienzanforderungen der EU entsprechen und somit auch weiterhin zum Einsatz kommen können. Somit ist das Unternehmen nicht nur Ansprechpartner in der modernen LED-Technologie, sondern auch in der traditionellen Magnetik – auch über 2017 hinaus.

Link zur Webseite:
www.vossloh-schwabe.com