News

Neuigkeiten von der LiTG

04.06.2020

Ein Nachholtermin für die LICHT 2021 ist gefunden, ein neues Ehrenmitglied wurde aufgenommen und eine Publikation zu »Dynamic Light« ist erschienen.

Quelle: LiTG

Aufgrund der Corona-Krise hatte sich die Deutsche Lichttechnische Gesellschaft dazu entschlossen, ihre für September 2020 geplante »LICHT2020« zu verschieben. Nun steht ein neuer Termin für den Europäischen Lichtkongress fest: Die Lichtwelt trifft sich im Frühjahr 2021 vom 21. bis 24. März in der Weltkulturerbe-Stadt Bamberg, um dort der 24. Ausgabe des europäischen Lichtkongresses beizuwohnen. Die Veranstalter erwarten rund 600 Experten, Interessierte und Repräsentanten des Lichts, die sich mit rund 100 Fachvorträgen über aktuelle Entwicklungen in Forschung, Lehre, Technik, Gestaltung und Anwendung zu allen Bereichen des Lichts und der Beleuchtung informieren können. Der Call for Papers wird aufgrund der Verlegung des Kongresses ebenfalls verlängert bis voraussichtlich September 2020. Aktuelle Details bietet die der Website der »LICHT«.

Neues Ehrenmitglied für die LiTG

Mit Hon.-Prof. Dipl.-Ing. Axel Werner Richard Stockmar begrüßt die LiTG ein neues Ehrenmitglied in ihren Reihen. Per Videokonferenz wurde Prof. Stockmar während einer Vorstandsratssitzung einstimmig aufgenommen. Axel Stockmar ist einer der renommiertesten deutschen Lichttechniker und bereits seit 1974 LiTG-Mitglied. Zwischen 1985 und 2000 war er Mitglied des Vorstandes und engagiert sich seit Ende der 1970er Jahre in verschiedenen Fachgremien der LiTG. Aktuell ist er Sprecher des TWA-Fachgebietes 01 Außenbeleuchtung. Im Rahmen seiner langjährige Mitarbeit in nationalen, europäischen und internationalen Normungsgremien hat er dazu beigetragen, deutsche Positionen, auch die der LiTG, zu vertreten und durchzusetzen.​

Publikation zu dynamischer Beleuchtung

Im Mai hat die LiTG außerdem eine Publikation von Axel Stockmar veröffentlicht, die zu dem EU-geförderten Projekt INTERREG Central Europe CE452 »Dynamic Light« erschienen ist. Das Projekt hatte die Aufgabe, im öffentlichen Bewusstsein die Vorteile proaktiver, adaptiver – also dynamischer – Beleuchtung zu verankern und Wege zu ihrer Implementierung aufzuzeigen. Ziel dabei ist es, CO2-Emissionen zu reduzieren und die Energieeffizienz in der öffentlichen Beleuchtung zu steigern. Prof. Axel Stockmar befasste sich dabei unter anderem mit Möglichkeiten, dynamisches Licht in die Europäische Straßenbeleuchtungsnorm EN 13201 zu integrieren.

Im Mai ist die LiTG-Publikation 40 »Dynamic Light – towards Dynamic, Intelligent and Energy Effizient Urban Lighting« erschienen. (Quelle: LiTG)

Nun ist die Veröffentlichung des Fachgebietes Außenbeleuchtung als LiTG-Publikation 40 »Dynamic Light – towards Dynamic, Intelligent and Energy Effizient Urban Lighting« in Englisch erschienen – inklusive einer Einführung von Prof. Stockmar in deutscher Sprache. Interessierte können das PDF kostenlos herunterladen.

www.licht2020bamberg.de
www.litg.de


Teilen & Feedback