News

Lichtkunst-Preis ausgelobt

09.05.2019

Seit drei Jahren findet das Essen Light Festival in der Essener Innenstadt statt. Auf einer Route von zwei Kilometern erwarten die Besucher Videomappings, Lichtinstallationen und Lichtinszenierungen. In diesem Jahr wird das Festival vom 25. Oktober bis zum 3. November 2019 veranstaltet.

Erstmals lobt das Festival den »Remondis Light Award« aus. Prämiert werden soll Lichtkunst, die sich mit Kreislaufwirtschaft, Umwelt und Nachhaltigkeit beschäftigt. Ob dies bei der Realisierung des Projektes erfolgt, zum Beispiel durch den Einsatz von recycelten Materialen, oder ob die Kunst sich inhaltlich auf das Thema bezieht ist egal. Zugelassen sind neu zu entwickelnde, schon fertige und sogar bereits ausgestellte Projekte. Diese können groß oder klein, aber immer wetterfest sein.

Ein Beispiel für nachhaltige Lichtkunst: Die Installation »The Cloud« beim Essen Light Festival 2018. (Foto: Peter Wieler / EMG – Essen Marketing GmbH)

Einsendeschluss ist der 31. Mai 2019. Im Anschluss wählt eine Fachjury, bestehend aus Vertretern der Partner Remondis und Lumen in Art B.V. sowie des Essen Light Festival-Veranstalters EMG – Essen Marketing GmbH abhängig von dem Budget und der Umsetzungsmöglichkeit – ein oder mehrere Projekte aus. Diese erhalten nicht nur den »Remondis Light Award«, sondern werden auch im Rahmen des Essen Light Festivals ausgestellt und international beworben. Darüber hinaus besteht die Möglichkeit, die prämierten Lichtkunstwerke auch auf europaweiten Festivals der Lumen in Art B.V. auszustellen.

www.essen-light-festival.de | www.remondis.de | www.lumeninart.com


Teilen & Feedback