News

Getaucht in eine Symphonie aus Licht

02.05.2022

Bereits beim Betreten des Showrooms des neuen C. Bechstein Centrums in Nürnberg umgibt einen das Gefühl von Eleganz und Luxus. Wie eine Komposition reihen sich edle Flügel und Klaviere aneinander und werden von LTS-Leuchten in Szene gesetzt. Jedes einzelne Instrument ist ein Schmuckstück und wird durch ein einzigartiges Lichtkonzept in den Mittelpunkt gerückt. Die Inszenierung und Lichtsetzung folgt einem ausgeklügelten Plan und schafft ein gelungenes optisches Kunstwerk der hochwertigen Instrumente.

Neues C. Bechstein Centrum in der Altstadt von Nürnberg am Lorenzer Platz (Foto: Nicolai Kubera)

Instrumente der Marken C. Bechstein, W. Hoffmann und Zimmermann sind auf drei Stockwerken ausgestellt. Die Stars unter den Ausstellungsstücken bekommen durch das professionelle Beleuchtungskonzept besondere Beachtung. Hölzer, Lacke und Formen der Musikinstrumente kommen farbecht und plastisch unter den LTS Strahlern zur Geltung.

Die Qualitätsprodukte des Leuchtenherstellers LTS schaffen eine hohe Brillanz und Lichtreflexe auf den hochglanzlackierten Flächen. Trotz der Größe der Flügel und Klaviere wirken die Räume offen, hell und elegant. Dies schafft unter anderem der LTS-Strahler ­»Bixx« mit seiner innovativen Strahlertechnologie. Dank seiner kompakten und minimalistischen Formsprache lenkt er die volle Aufmerksamkeit des Betrachters auf die zu beleuchtenden Objekten.

Mehr als 30 Flügel sowie rund 40 Klaviere und Digitalpianos stehen in den Showrooms für den Musikliebhaber bereit und können angespielt werden (Foto: Nicolai Kubera)

Flexibel beim Drehen und Schwenken, ist der Strahler insbesondere für die Akzentsetzung im Shopbereich geeignet. So kann die Installation immer wieder neu und individuell an veränderte Grundrisskonzepte und Präsentationen angepasst werden, jedes Instrument und Ausstellungsstück findet so strahlende Beachtung. Die LTS-eigene, hochwertige PRI-Plus Spiegeloptik der verwendeten Aluminiumreflektoren gewährleisten dabei maximale Lichtausbeute und optimale Entblendung.

Fürs Auge und fürs Ohr

Der zentrale Verkaufsraum ist so eingerichtet, dass er zu einem Konzertsaal umgestellt werden kann. Modernste Konzertbeleuchtung mit Farbsteuerung wird über ein auf Funk basiertes Casambi-Steuerungssystem ermöglicht. Das Licht lässt sich je nach Leuchte und hinterlegter Einstellung über eine App oder einen handelsüblichen Lichtschalter dimmen und farblich verändern. So auch, wenn der Verkaufsraum zu einer Konzertbühne umfunktioniert wird. Da fühlen sich Klavierenthusiasten wie auch Laien als Stars und sind verführt auf einem der hochwertigen Instrumente einen Ton anzuschlagen.

Vom Einsteigerklavier bis zum Konzertflügel – Musikliebhaber finden eine hochwertige Auswahl. (Foto: Nicolai Kubera)

Eine weitere Besonderheit: im Erdgeschoss ist eine gläserne Werkstatt mit vielen Ein- und Ausblicken eingerichtet. Passanten wie auch Kunden können hier dem Klavierbauer über die Schulter schauen. Die Kombination aus natürlichem Tageslicht und künstlicher Beleuchtung ist dabei abgestimmt auf die visuellen Bedürfnisse des Klavierbauers bei der Arbeit. Noch dazu wird die Werkstatt als Schaufenster zur Straße hin auch optisch ansprechend in Szene gesetzt.

Alle Showrooms, mit den stilvollen Parkettböden aus Natureiche und der brillanten Beleuchtung von LTS, bringen die Wertigkeit der Instrumente ebenso zu Geltung wie die geschwungene Wendeltreppe aus weißem Marmor. Das elegante Lichtkonzept schafft eine fließende Verbindung über alle Stockwerke hinweg.

Ein Tresor als Klang-Oase und Übungsraum für die Mittagspause oder auch zur Vorbereitung auf bevorstehende Prüfungen. (Foto: Nicolai Kubera)

Im Obergeschoss ist für die bessere Akustik die Deckenhöhe abgehängt und vermittelt dem Besucher den Eindruck, als würde man in ein ruhigeres Refugium eintreten. Gewährleistet wird hier beste Klangqualität beim Anspielen der makellos gepflegten Instrumente. Das Zusammenspiel aus verschiedenen vorprogrammierten Lichtszenen und Timer-Funktionen in Kombination mit individuellen Einstellungsoptionen runden ein absolut abgestimmtes Raum- Licht- und Klangerlebnis, auch im Sinne der visuellen Wahrnehmung, gekonnt ab.

Reinste Klänge hinter Schloss und Riegel

Wer sein Können unter professionellen Studiobedingungen testen oder in den reinen Klang eines Instruments hineinhören möchte, ist hier im Nürnberger Centrum genau richtig. Das ehemalige Bankgebäude aus den 1950er Jahren verfügt über eine extravagante Räumlichkeit: einen alten, 140 Quadratmeter großen Tresorraum im Keller. Bei der Komplettrenovierung wurde der Tresor inklusive seiner massiven Tresortüre beibehalten und zu fünf schallisolierten Studios umgebaut.

Der LTS-Lichtkanal führt den Musiker zielsicher in seine gebuchte akustische Kabine. Der Strahler Jamie setzt Akzente an den Wänden, welche mit Kunstdrucken geschmückt sind. Hier werden im Vorbeigehen kleine Einblicke in das Handwerk des Klavierbauers gewährt und bedeutende Pianisten vorgestellt. Die akustischen Kabinen dienen als Übungsräume und beinhalten die technische Raffinesse hoch moderner Tonstudios. Sobald man eines der fünf Studios betritt, spürt man das angenehme Licht- Schall- und Raumklima.

Extravaganz in Perfektion. LTS Lichtkanal und LTS Strahler Jamie begleiten durch den Kellerflur. (Foto: Nicolai Kubera)

Ein aufwendiges Be- und Entlüftungssystem sorgt hier, wie auch in allen anderen Verkaufsräumen, für frische Luft und perfekte Luftfeuchtigkeit für die bereit gestellten Premiumflügel. Offenheit wird durch gläserne Schallschutztüren vermittelt und lässt etwaige beängstigende Gefühle erst gar nicht aufkommen. Dazu kommt ein ausgeklügeltes Beleuchtungskonzept für ausreichende Helligkeit in den fensterlosen Kellerräumen. Ein zielgerichtetes und blendfreies Licht über den einzelnen Instrumenten in den Tonkabinen ermöglicht konzentriertes, aber auch kreatives Arbeiten.

Auf 725 Quadratmetern sind in Nürnberg Verkaufsräume der Extraklasse entstanden, alle im Stil der Corporate Identity von C. Bechstein. Das LTS-Beleuchtungskonzept wir derzeit auch im neuen Centrum in Berlin umgesetzt.

www.lts-light.com


Teilen & Feedback

Projekte

Getaucht in eine Symphonie aus Licht

02.05.2022

Bereits beim Betreten des Showrooms des neuen C. Bechstein Centrums in Nürnberg umgibt einen das Gefühl von Eleganz und Luxus. Wie eine Komposition reihen sich edle Flügel und Klaviere aneinander und werden von LTS-Leuchten in Szene gesetzt. Jedes einzelne Instrument ist ein Schmuckstück und wird durch ein einzigartiges Lichtkonzept in den Mittelpunkt gerückt. Die Inszenierung und Lichtsetzung folgt einem ausgeklügelten Plan und schafft ein gelungenes optisches Kunstwerk der hochwertigen Instrumente.

Neues C. Bechstein Centrum in der Altstadt von Nürnberg am Lorenzer Platz (Foto: Nicolai Kubera)

Instrumente der Marken C. Bechstein, W. Hoffmann und Zimmermann sind auf drei Stockwerken ausgestellt. Die Stars unter den Ausstellungsstücken bekommen durch das professionelle Beleuchtungskonzept besondere Beachtung. Hölzer, Lacke und Formen der Musikinstrumente kommen farbecht und plastisch unter den LTS Strahlern zur Geltung.

Die Qualitätsprodukte des Leuchtenherstellers LTS schaffen eine hohe Brillanz und Lichtreflexe auf den hochglanzlackierten Flächen. Trotz der Größe der Flügel und Klaviere wirken die Räume offen, hell und elegant. Dies schafft unter anderem der LTS-Strahler ­»Bixx« mit seiner innovativen Strahlertechnologie. Dank seiner kompakten und minimalistischen Formsprache lenkt er die volle Aufmerksamkeit des Betrachters auf die zu beleuchtenden Objekten.

Mehr als 30 Flügel sowie rund 40 Klaviere und Digitalpianos stehen in den Showrooms für den Musikliebhaber bereit und können angespielt werden (Foto: Nicolai Kubera)

Flexibel beim Drehen und Schwenken, ist der Strahler insbesondere für die Akzentsetzung im Shopbereich geeignet. So kann die Installation immer wieder neu und individuell an veränderte Grundrisskonzepte und Präsentationen angepasst werden, jedes Instrument und Ausstellungsstück findet so strahlende Beachtung. Die LTS-eigene, hochwertige PRI-Plus Spiegeloptik der verwendeten Aluminiumreflektoren gewährleisten dabei maximale Lichtausbeute und optimale Entblendung.

Fürs Auge und fürs Ohr

Der zentrale Verkaufsraum ist so eingerichtet, dass er zu einem Konzertsaal umgestellt werden kann. Modernste Konzertbeleuchtung mit Farbsteuerung wird über ein auf Funk basiertes Casambi-Steuerungssystem ermöglicht. Das Licht lässt sich je nach Leuchte und hinterlegter Einstellung über eine App oder einen handelsüblichen Lichtschalter dimmen und farblich verändern. So auch, wenn der Verkaufsraum zu einer Konzertbühne umfunktioniert wird. Da fühlen sich Klavierenthusiasten wie auch Laien als Stars und sind verführt auf einem der hochwertigen Instrumente einen Ton anzuschlagen.

Vom Einsteigerklavier bis zum Konzertflügel – Musikliebhaber finden eine hochwertige Auswahl. (Foto: Nicolai Kubera)

Eine weitere Besonderheit: im Erdgeschoss ist eine gläserne Werkstatt mit vielen Ein- und Ausblicken eingerichtet. Passanten wie auch Kunden können hier dem Klavierbauer über die Schulter schauen. Die Kombination aus natürlichem Tageslicht und künstlicher Beleuchtung ist dabei abgestimmt auf die visuellen Bedürfnisse des Klavierbauers bei der Arbeit. Noch dazu wird die Werkstatt als Schaufenster zur Straße hin auch optisch ansprechend in Szene gesetzt.

Alle Showrooms, mit den stilvollen Parkettböden aus Natureiche und der brillanten Beleuchtung von LTS, bringen die Wertigkeit der Instrumente ebenso zu Geltung wie die geschwungene Wendeltreppe aus weißem Marmor. Das elegante Lichtkonzept schafft eine fließende Verbindung über alle Stockwerke hinweg.

Ein Tresor als Klang-Oase und Übungsraum für die Mittagspause oder auch zur Vorbereitung auf bevorstehende Prüfungen. (Foto: Nicolai Kubera)

Im Obergeschoss ist für die bessere Akustik die Deckenhöhe abgehängt und vermittelt dem Besucher den Eindruck, als würde man in ein ruhigeres Refugium eintreten. Gewährleistet wird hier beste Klangqualität beim Anspielen der makellos gepflegten Instrumente. Das Zusammenspiel aus verschiedenen vorprogrammierten Lichtszenen und Timer-Funktionen in Kombination mit individuellen Einstellungsoptionen runden ein absolut abgestimmtes Raum- Licht- und Klangerlebnis, auch im Sinne der visuellen Wahrnehmung, gekonnt ab.

Reinste Klänge hinter Schloss und Riegel

Wer sein Können unter professionellen Studiobedingungen testen oder in den reinen Klang eines Instruments hineinhören möchte, ist hier im Nürnberger Centrum genau richtig. Das ehemalige Bankgebäude aus den 1950er Jahren verfügt über eine extravagante Räumlichkeit: einen alten, 140 Quadratmeter großen Tresorraum im Keller. Bei der Komplettrenovierung wurde der Tresor inklusive seiner massiven Tresortüre beibehalten und zu fünf schallisolierten Studios umgebaut.

Der LTS-Lichtkanal führt den Musiker zielsicher in seine gebuchte akustische Kabine. Der Strahler Jamie setzt Akzente an den Wänden, welche mit Kunstdrucken geschmückt sind. Hier werden im Vorbeigehen kleine Einblicke in das Handwerk des Klavierbauers gewährt und bedeutende Pianisten vorgestellt. Die akustischen Kabinen dienen als Übungsräume und beinhalten die technische Raffinesse hoch moderner Tonstudios. Sobald man eines der fünf Studios betritt, spürt man das angenehme Licht- Schall- und Raumklima.

Extravaganz in Perfektion. LTS Lichtkanal und LTS Strahler Jamie begleiten durch den Kellerflur. (Foto: Nicolai Kubera)

Ein aufwendiges Be- und Entlüftungssystem sorgt hier, wie auch in allen anderen Verkaufsräumen, für frische Luft und perfekte Luftfeuchtigkeit für die bereit gestellten Premiumflügel. Offenheit wird durch gläserne Schallschutztüren vermittelt und lässt etwaige beängstigende Gefühle erst gar nicht aufkommen. Dazu kommt ein ausgeklügeltes Beleuchtungskonzept für ausreichende Helligkeit in den fensterlosen Kellerräumen. Ein zielgerichtetes und blendfreies Licht über den einzelnen Instrumenten in den Tonkabinen ermöglicht konzentriertes, aber auch kreatives Arbeiten.

Auf 725 Quadratmetern sind in Nürnberg Verkaufsräume der Extraklasse entstanden, alle im Stil der Corporate Identity von C. Bechstein. Das LTS-Beleuchtungskonzept wir derzeit auch im neuen Centrum in Berlin umgesetzt.

www.lts-light.com


Teilen & Feedback