News

Für ein sauberes Spiel

17.12.2020

Das Heiligtum eines jeden Fußballstadions ist die Kabine. Vor dem Spiel gilt hier die volle Konzentration der anstehenden Aufgabe, nach dem Spiel entladen sich je nach Ausgang Freude und Jubel oder Enttäuschung und Frust. Im Profifußball stellt dieses Zusammensein mit den Mannschaftskollegen in der aktuellen Situation hohe Ansprüche an Sicherheit und Hygienekonzepte. Um seinen Spielern, Trainern und Betreuern zusätzlichen Schutz zu ermöglichen, setzt RB Leipzig in der Heimkabine der Red Bull Arena als erster Verein in Deutschland die UV-C-Technologie von Signify ein.

Die in der Red Bull Arena eingebauten UV-C-Geräte werden speziell zur Raumluftdesinfektion eingesetzt. (Foto: Signify)

Moderne Technologie zur Desinfektion

Bereits im September hatten RB Leipzig und Signify die gemeinsame offizielle Partnerschaft für eine zukunftssichere und erlebnisreiche Stadionbeleuchtung bekanntgegeben. Auch bei dem Thema Desinfektion und Schutz vor Krankheitserregern kommt beim Leipziger Champions-League-Teilnehmer nun moderne Technologie von Signify zum Einsatz: Als erstes Stadion deutschlandweit wurden zwei Philips Wandstrahler zur UV-C-Desinfektion oberer Lufträume im Kabinentrakt installiert.

Hierbei kommt künstlich erzeugtes UV-C-Licht, also die kurzwellige Form von ultraviolettem Licht, zum Einsatz. Dieses kann Viren, Bakterien und Keime inaktivieren und unschädlich machen und dadurch zur Desinfektion von Luft, Oberflächen und Objekten genutzt werden. In Labortests reduzierten die Philips UV-C-Lichtquellen, mit denen die Philips Wandstrahler ausgestattet sind, die Infektiosität von SARS-CoV2 (dem Virus, das COVID-19 verursacht) auf einer Oberfläche in nur neun Sekunden auf ein nicht mehr nachweisbares Niveau.

Wirkungsvolle Ergänzung der Hygienemaßnahmen

Die in der Red Bull Arena eingebauten Geräte werden speziell zur Raumluftdesinfektion eingesetzt. Mit der UV-C-Desinfektion sorgt der Verein so für eine zusätzliche Ebene des Infektionsschutzes. Als Ergänzung zu den Testungen, dem bereits implementierten Hygienekonzept im Stadion und notwendigen Maßnahmen wie dem Einhalten von Abständen und dem Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes entkeimen die zwei installierten Philips UV-C-Wandstrahler die Raumluft in der Mannschaftskabine, in der herkömmliches Lüften nur schwer möglich ist. Im oberen Teil der Kabine angebracht, desinfizieren beide Strahler die dank natürlicher Zirkulation vorbeiströmende Luft.

Die im oberen Teil der Kabine angebrachten Strahler desinfizieren die dank natürlicher Zirkulation vorbeiströmende Luft. (Foto: Signify)

Durch die genaue Planung, professionelle Installation und Wartung wird gewährleistet, dass sich die Anwesenden in der Kabine bedenkenlos während der Raumluftdesinfektion in den Räumlichkeiten aufhalten können.

»Luftreinigung und -desinfektion sind in der derzeitigen Lage ein großes Thema in jedem Stadion, so natürlich auch in der Red Bull Arena. Wir sind stolz darauf, UV-C-Technologie von Signify als erster Verein in der Bundesliga einzusetzen«, sagt Evelyn Holderbach, Direktorin Sales & Business Development von RB Leipzig. »Die größtmögliche Sicherheit unserer Mannschaften, Trainer, Betreuer, Fans und Mitarbeiter steht für uns an erster Stelle. Mit den UV-C-Geräten in der Mannschaftskabine ergänzen wir unser bestehendes Hygienekonzept um eine zusätzliche Maßnahme. Weitere Projekte im Public Bereich des Stadions und an der Geschäftsstelle sind geplant.«

Bereits im September hatten RB Leipzig und Signify die Partnerschaft für eine zukunftssichere und erlebnisreiche Stadionbeleuchtung bekanntgegeben. (Foto: Signify)

Was in der Kabine passiert, bleibt nicht nur in der Kabine Die Einsatzmöglichkeiten der UV-C-Technologie sind vielfältig und weitreichend. RB Leipzig plant daher bereits weitere Projekte, etwa in den Krafträumen der Akademie oder – für die perspektivische Rückkehr in den Zuschauerbetrieb – auch an den Bierläuferstationen oder in den VIP-Bereichen.

www.signify.com


Teilen & Feedback