News

Erfolgreiches TALQ-Plug-Fest

02.08.2019

Vernetzte Städte verlangen nach offenen, interoperablen Systemen von verschiedenen Anbietern, um nicht an proprietäre Systeme und einzelne Hersteller gebunden zu sein. Zudem müssen in Zukunft voraussichtlich mehrere verschiedene Smart-City-Anwendungen mit einer einzigen zentralen Steuerungssoftware angesprochen werden. Diese Faktoren haben das TALQ Consortium vor einiger Zeit dazu veranlasst, ein Smart-City-Protokoll zu entwickeln, das die Interoperabilität zwischen Systemen mehrerer Anbieter sicherstellen soll.

Vom 9. bis 11. Juli 2019 hat auf dem Engineering-Campus der Universität Valencia in Spanien das jüngste TALQ-Plugfest stattgefunden. An der Veranstaltung nahmen 14 Mitgliedsfirmen des Konsortiums teil, von denen zehn vollständig integrierte Systeme (CMS- und Gateway-Produkte) für Test-Sessions zur Kompatibilitätsanalyse mitgebracht hatten. Weitere vier Unternehmen beteiligten sich an einem Entwicklerworkshop, um Empfehlungen für ihre Teil-Implementierungen zu erhalten und erste Erfahrungen bei der Kopplung mit anderen Systemen zu sammeln.

Test-Sessions und ein Entwicklerworkshop waren Gegenstand des TALQ-Plug-Festes in Valencia. (Quelle: TALQ)

»Wir gehen davon aus, dass die meisten der elf auf dem Plug-Fest vertretenen Produkte vor Ende Juli offiziell zertifiziert werden. Wir konnten eine Vielzahl von Paarungen zwischen vier CMS- und sieben Gateway-Implementierungen durchführen, um deren umfassende Kompatibilität bei obligatorischen und optionalen Funktionen zu überprüfen«, berichtet Simon Dunkley, Generalsekretär des TALQ-Konsortiums. »Es war eine großartige Gelegenheit, zahlreiche Entwickler aus dem Smart-City-Umfeld zusammenzubringen und Erfahrungen und Erkenntnisse auszutauschen.«

Während des Plug-Fests wurde das TALQ-Test-Tool von seinem Beta-Status auf die formale Release-Version 2.1.0 hochgestuft und offiziell freigegeben.

www.talq-consortium.org


Teilen & Feedback