News

Ausgezeichnete Lichtkunst

09.07.2019

Bereits zum dritten Mal haben das Zentrum für Internationale Lichtkunst in Unna und die innogy Stiftung für Energie und Gesellschaft den International Light Award vergeben. Der mit 10.000 € dotierte Preis wird alle zwei Jahre verliehen, um aufstrebende Künstler*innen innerhalb des Genres Lichtkunst zu fördern. Seit der ersten Edition hat die Strahlkraft des Awards stetig zugenommen: 357 Einreichungen aus 61 Ländern folgten dem diesjährigen Open Call.

Nachdem die Jury das Niveau der Finalist*innen insgesamt sehr überzeugend fand, gelangte sie einstimmig zu dem Entschluss, der Installation »Light High« der Lichtkünstlerin Jacqueline Hen den Preis zuzusprechen. Bei ihrem Werk handelt es sich um einen bühnenartigen Raum, der dank einer verspiegelten Decke und einem Boden aus Wasser in seinen Dimensionen multipliziert und illusionistisch überhöht wird. Gitterförmig angebrachte Lichtelemente werden in einer abwechslungsreichen Choreografie zum Einsatz gebracht, so dass sich unterschiedliche Muster und Effekte ergeben, die von einem subtilen Sound begleitet werden. Über einen Steg betreten die Besucher*innen die Bühne und können so selbst zu Akteur*innen des Kunstwerks werden.

Jacqueline Hen, LIGHT HIGH, 2019, International Light Art Award 2019, © Frank Vinken

Gemeinsam mit den Arbeiten der weiteren Nominierten, Yasuhiro Chida und dem Duo Dachroth + Jeschonnek, wird die Installation bis zum 10. November im Zentrum für Internationale Lichtkunst Unna zu sehen sein.

Yasuhiro Chida, Myrkviðr, 2019, International Light Art Award 2019, © Frank Vinken

Dachroth + Jeschonnek, Negative Space of Light, 2019, International Light Art Award 2019, © Frank Vinken

Parallel zur Hauptausstellung bietet der ILAA 2019 außerdem eine Plattform, die Studierende einlädt, neue innovative Ansätze zu testen und den Diskurs über die Lichtkunst weiterzuführen. Sieben ausgewählte Konzepte erhielten ein Budget von je 1.000 Euro zur Realisierung der Installationen. Alle Beiträge forschen, experimentieren und debattieren unter dem Leitmotiv: »The Future of Light Art«. Die Studenten-Ausstellung wird bis zum 31.August präsentiert.

www.lichtkunst-unna.de | www.ilaa.eu


Teilen & Feedback