Planung
Licht 2 | 2022

Starkes Licht für starke Marken

Auto-Scholz Center of Experience in Bamberg

E-Commerce, Cross-Selling und Multichannel stellen den stationären Einzelhandel vor erhebliche Herausforderungen. Die zunehmende Digitalisierung und sich verändernde Kundenbedürfnisse erfordern auch im Automobilbereich ein Umdenken bisheriger Autohaus-Konzepte. Wie gelingt es, analoge und digitale Welten erfolgreich zusammenzuführen und welches Markenbild soll der Kunde zukünftig wahrnehmen?

Lesezeit: ca. 4 Minuten
Abb.: Das von GRAFT Architects konzipierte Gebäude wird stark über seine Außenwirkung geprägt. Der schwebende und leichte Charakter des überdimensional auskragenden Daches wird durch das Licht der Einbaustrahler zusätzlich unterstützt. Linus Lintner Fotografie

Als gelungenes Beispiel dieser Transformation eröffnete die Auto-Scholz GmbH & Co. KG in Bamberg nach knapp dreijähriger Bauzeit als eine der ersten Autohausgruppen in Deutschland die neue Mercedes-Benz Markenarchitektur MAR2020 mit einem vollkommen neuen Gebäudekomplex. Für Inhaber und Geschäftsführer Michael Eidenmüller ist dies ein weiterer wichtiger Schritt in Richtung Kundenorientierung und Zukunftssicherung. »Insgesamt haben wir in den letzten Jahren rund 27,1 Millionen in die Modernisierung unserer gesamten Betriebe investiert.« Auf das neue Center of Experience entfallen dabei rund 16,7 Millionen Euro, so der Unternehmer.

Neuer Markenauftritt MAR2020

Mit dem von GRAFT Architects Berlin entwickelten Neubau und der innenarchitektonischen Gestaltung werden die Bedürfnisse der Kunden noch stärker in den Mittelpunkt gerückt: »Mit dem neuen Markenauftritt schaffen wir eine innovative Erlebniswelt für unsere Kunden. Durch die Kombination von persönlichem Kontakt und digitalen Elementen bei Beratung und Verkauf wird unsere Verkaufswelt zu einer Erlebniswelt«, so Eidenmüller. Die Gesprächsatmosphäre zwischen Beratern und Kunden profitiert von dialogunterstützenden Medien, wie den sechs Touchpoints im Willkommensbereich, in der Fahrzeugausstellung, im Beratungsbereich, im Shop, bei der Fahrzeugübergabe und im Außenbereich.

Alle Informationen rund um das Fahrzeug werden dank neuer Darstellungsformen noch plastischer für den Kunden. »Unser Showroom ist wie eine Bühne für unsere Mercedes-Benz-Produkte und Dienstleistungen zu sehen«, erklärt Eidenmüller und ergänzt: »Der Point of Sale wird zum Center of Experience, zu einem Ort der Begegnung mit der Mercedes-Benz Cars Markenfamilie.« Prägend für die neue Markenarchitektur ist das markante wie ein umgekehrtes iPad wirkende weit auskragende Dach. Dieses vereint mehrere Funktionen: es bietet Kunden bei Probefahrten Schutz vor Sonne und Regen, sorgt durch seine Schattenwirkung für ein angenehmes Raumklima und trägt die Photovoltaikanlage, die eigenen Strom zum Aufladen der neuen E-Fahrzeuge produziert.

Neue Beratungsqualität und Prozesse

Mit neuen Jobprofilen wird sichergestellt, dass die zunehmende Produktkomplexität und die Digitalisierung ebenso berücksichtigt werden wie die individuellen Bedürfnisse der Kunden. So erklären im Center of Experience beispielsweise die Produktexperten den Interessenten die Besonderheiten der Modelle und ihre Technologien direkt am Fahrzeug oder auf digitalen Geräten und Bildschirmen. Den Eintritt in die Mercedes-Benz Markenwelt gestaltet die »Gastgeberin« für den Kunden, die als erster Kontakt für den Kunden beim Empfang im Showroom und bei der Begrüßung für eine herzliche Willkommensatmosphäre sorgt.

Im persönlichen Gespräch wird das Anliegen des Kunden geklärt. Als Teil der neuen Empfangssituation wird er dann umgehend an den passenden Ansprechpartner für ein Beratungs- oder Verkaufsgespräch weitergeleitet. Beratungsgespräche mit Kunden werden mobil und situativ geführt, wobei die Mitarbeiter im Showroom flexibel und je nach Bedarf Medienflächen oder mobile Endgeräte nutzen und den Kunden in unterschiedlichen räumlichen Situationen beraten, je nach Art und Bedarf des persönlichen Gesprächs.

Abb.: Individuell geplante Lichtlösungen fokussieren Oberflächenmuster, die beim Herausziehen der Schubladen automatisch beleuchtet werden. Linus Lintner Fotografie
Abb.: Der Point of Sale wird im Auto-Scholz zum Center of Experience. Linus Lintner Fotografie

Starkes Licht für starke Marken

Die wirkungsvolle Inszenierung der Marke, eine erlebnisorientierte Gestaltung der Verkaufsflächen und das richtige Licht am richtigen Ort tragen maßgeblich zum Erfolg der Mercedes-Autohäuser bei. Das die Architektur prägende überdimensionale Dach erhält durch »Ledona«-Einbaustrahler mit IP 65 Leichtigkeit und seinen schwebenden Charakter. Durch die großen Fensterflächen zieht der beleuchtete Neubau in der Dunkelheit alle Blicke auf sich – innen und außen verschmelzen durch die optische Fortsetzung der sich im Glas spiegelnden Strahler und vermitteln ein Gefühl von Weite. Produkte von RZB unterstützen die Differenzierung der unterschiedlichen Modelle der Marken Mercedes, AMG und smart im Innen- und Außenbereich.

Durch kaltweiße Lichtfarben der eingesetzten »Rondos«-Einbaustrahler werden die Details der Fahrzeuge ins rechte Licht gerückt – im Gegensatz dazu kommen in den angrenzenden Beratungszonen warmweiße Lichtfarben zum Einsatz, die die private Atmosphäre und die natürlichen Holzoberflächen optimal zur Wirkung bringen. Individuell geplante Lichtlösungen fokussieren Oberflächenmuster, die beim Herausziehen der Schubladen automatisch beleuchtet werden. Anpassbare und dynamische Lichtszenarien sorgen für Faszination und Emotion bei Kundenveranstaltungen und Fahrzeugpräsentationen.

Abb.: Emotionalisierung des Kauferlebnisses: Anpassbare und dynamische Lichtszenarien sorgen für Faszination und Emotion bei Kundenveranstaltungen und Fahrzeugpräsentationen. Linus Lintner Fotografie
Abb.: In der Fahrzeugausstellung können Kunden 22 Neufahrzeuge der Marken Mercedes-Benz, AMG und smart erleben. Linus Lintner Fotografie

Alles unter einem Dach

»Unser Center of Experience bietet ein schlüssiges Konzept zur optimalen Abbildung der Betriebsprozesse im Pkw-Verkauf unter einem Dach«, erläutert Michael Eidenmüller weitere Vorteile der neuen Markenarchitektur. So sind neben dem Laden- und Gebietsverkauf auch die Abteilungen Fahrzeugdisposition, Fahrzeugaufbereitung und Fahrzeugwäsche, Fuhrpark sowie Marketing in den Neubau integriert.

Auf einer Grundstücksfläche von insgesamt rund 23.000 Quadratmetern bietet der Innen- und Außenbereich großzügig Platz für die Ausstellungsfahrzeuge. In der Fahrzeugausstellung können Kunden 22 Neufahrzeuge der Marken Mercedes-Benz, AMG und smart erleben. Die Fahrzeuge werden dabei jeweils vor digitalen »Stages« präsentiert, davon auch permanent 3 bis 5 AMG Fahrzeuge, da Auto-Scholz auch als offizielles AMG Performance Center zertifiziert ist.

Weitere Informationen:

Projekt: Auto-Scholz Center of Experience

Fertigstellung: 2021

Architektur: GRAFT Gesellschaft von Architekten mbH, Berlin, graftlab.com

Lichtplanung/Leuchten: RZB Rudolf Zimmermann, Bamberg GmbH, www.rzb-leuchten.de

Fotos: Linus Lintner Fotografie | Berlin

Dieser Artikel ist erschienen in

Licht 2 | 2022

Erschienen am 31. März 2022