Design
Licht 1 | 2020

Schwebende Transparenz

Leuchtenkollektion »Sainte« von Lambert & Fils

Schichten und farbige Schattierungen aus Glas in strenger Geometrie, kombiniert mit robusten Nylonbändern als Halterung – das sind die prägnanten Merkmale der neuen Leuchtenkollektion »Sainte«, die aus einer Kooperation von Lambert & Fils mit Rachel Bussin hervorgegangen ist.

Lesezeit: ca. 2 Minuten
Abb.: Die Modelle »Atelier« wurden zur Mailänder Messe 2019 vorgestellt. Die Farben des Verbundglases changieren in Gelb-, Grün-, Grau- und Rottönen sowie in Pfirsich-Hellgrau. (Foto: Arseni Khamzin für Lambert & Fils Arseni Khamzin

Das Designstudio Lambert & Fils hat seinen Sitz in Montreal, Kanada. Sein Arbeitsschwerpunkt liegt auf handgefertigter Beleuchtung. Über ein Jahr hinweg entwickelten Gründer Samuel Lambert und die ehemalige Chefdesignerin Rachel Bussin, die sich inzwischen selbstständig gemacht hat, die Leuchtenserie »Sainte«.

Die Kollektion lebt von Kontrasten: Sie vereint in sich Schwerkraft und Leichtigkeit und verleiht archaischen Industrieprodukten schlichte Eleganz. Ihr Debüt feierte »Sainte« während des Fuorisalone 2019 im Pop up-Café »Caffè Populaire«, einem Projekt von Lambert & Fils und DWA Design Studio.

Seit November 2019 sind die vier im April in Mailand gezeigten Modelle »Atelier« und fünf neue Ausführungen »Classic« auf dem Markt verfügbar. Die »Classic«-Linie weist, abgestimmt auf kleinere Räume, geringere Abmessungen auf. »Sainte« verbindet farbiges Glas mit einem durch Flachdraht verstärkten Nylonband. Die LED-Module befinden sich in einer Aluminiumbox, die in die Glasplatten eingebettet ist. Das Licht kann nach unten oder nach oben gerichtet werden, um so die Wechselwirkung zwischen Licht und Farbe zusätzlich zu betonen.

Abb.: Bei den »Atelier«-Leuchten tritt das Farbspiel des Verbundglases besonders prägnant hervor. Dies entsteht durch die teilweise unterschiedliche Farbigkeit der beiden Glasplatten. (Foto: Arseni Khamzin für Lambert & Fils) Arseni Khamzin
Abb.: Das getönte Floatglas der Serie »Classic« zeigt sich in Schwarz, in Graunuancen, in klarer oder gefrosteter Optik und in Bronze. Das Nylonband ist hier in Schwarz oder Beige erhältlich. (Foto: ???) ????
Abb.: Das getönte Floatglas der Serie »Classic« zeigt sich in Schwarz, in Graunuancen, in klarer oder gefrosteter Optik und in Bronze. Das Nylonband ist hier in Schwarz oder Beige erhältlich. (Foto: Victor Roussel) Victor Roussel

Weitere Informationen:

www.lambertetfils.com | www.rachelbussin.com | www.dw-a.it

Autorin: Andrea Mende, Freie Redakteurin, Leipzig

Dieser Artikel ist erschienen in

Licht 1 | 2020

Erschienen am 31. Januar 2020