Magazin
Licht 7 | 2020

Natürlichere Beleuchtung

DALI Alliance führt Zertifizierung von Tunable White ein

Tunable White, die variable Farbtemperatur für weißes Licht, ist jetzt in das DALI-2-Zertifizierungsprogramm für Beleuchtungssteuerungen aufgenommen worden. So können Anwender darauf vertrauen, alle Vorteile dieser spannenden Technik nutzen zu können.

Lesezeit: ca. 3 Minuten

Die Farb- und Farbtemperatursteuerung hat in den letzten Jahren an Bedeutung gewonnen. Gründe dafür sind vor allem die Fortschritte bei der Steuerung von LED-Leuchten und unserem Verständnis, wie sich Licht auf unser Wohlbefinden auswirkt. Bei farbveränderlichem Licht denken wir eher an aktive Displays, die wir bei besonderen Anlässen, Shows und berühmten Sehenswürdigkeiten sehen. Farbänderungen können aber auch sehr subtil sein. Die variable Steuerung der Farbtemperatur des weißen Lichts soll dabei natürliches Licht nachahmen. Die Farbtöne reichen vom warmen, goldenen Schimmer einer Glühlampe bis zum kühleren, bläulicheren Ton des Sonnenlichts zur Mittagszeit. Ziel ist es, das Licht natürlicher wirken zu lassen, indem die Lichtwahrnehmung draußen nach innen verlagert wird. Tunable White kann Atmosphäre schaffen, das Wohlbefinden fördern, den Komfort erhöhen und einen positiven Beitrag zu anwenderorientierten Beleuchtungssystemen leisten.

Die Feinabstimmung des Weißtons ist zwar nicht neu, sorgt aber bei Designern, Planern und Endnutzern von Beleuchtung für immer mehr Aufmerksamkeit, da sich in Arbeitsbereichen die Produktivität maximieren, in Einzelhandelsgeschäften das beste Einkaufserlebnis vermitteln lässt – und Einrichtungen im Gesundheitswesen das Wohlbefinden der Patienten verbessern wollen. Aus diesem Grund hat die DALI Alliance (DiiA) die Tunable-White-Funktion zum Abstimmen der Farbtemperatur für weißes Licht in das DALI-2-Zertifizierungsprogramm aufgenommen [1]. Jetzt können Hersteller von LED-Treibern ihre Tunable-White-Funktion auf Kompatibilität mit dem DALI-2-Steuerungsprotokoll zertifizieren lassen, was Interoperabilität zu einer umfangreichen Auswahl an DALI-2-Lösungen mehrerer Mitglieder der DALI Alliance gewährleistet.

DALI ist ein offenes Protokoll für die digitale Lichtsteuerung und basiert auf dem weltweiten Standard IEC 62386. Die Anfänge gehen bis in die 1990er Jahre zurück, aber mit der Entwicklung von DALI-2 und der DALI-2-Zertifizierung ist das Protokoll nun umfassender denn je. Die DALI Alliance hat die Palette zertifizierbarer Produkte erweitert und das Prüfverfahren verschärft. Um Produkte als DALI-2-kompatibel zertifizieren zu lassen, müssen Hersteller ihre Testergebnisse nun von der DALI Alliance unabhängig überprüfen lassen.

DALI-2 Tunable White sorgt für Interoperabilität

Gründliches Testen und Verifizieren bedeutet, dass DALI-2-Produkte mit Tunable White interoperabel sind, sodass Nutzer sich darauf verlassen können, dass sie zuverlässig zusammenarbeiten. Proprietäre Tunable-White-Systeme bieten diese Gewissheit nicht. Die DALI Alliance hat die neue Zertifizierung eingeführt, damit Hersteller und Anwender das volle Potenzial von Tuneable White ausschöpfen können. Schließlich geht die Bedeutung der variablen Farbtemperatur bei weißem Licht über das reine Aussehen hinaus. Es geht auch darum, wie Licht auf physiologischer Ebene auf den Menschen einwirkt und unsere innere Uhr steuert. Das menschliche Auge achtet genau auf die Helligkeit und Farbe des Sonnenlichts während des Tages und reguliert damit unsere Energieniveaus, Hormone und Schlafmuster in einem Zyklus, der als zirkadianer Rhythmus bekannt ist. Dies kann tiefgreifende Auswirkungen auf die Stimmung, Konzentration, Produktivität bei der Arbeit und allgemeine Gesundheit haben.

Die Farbtemperatur von weißem Licht ist auch reich an Assoziationen, die Architekten und Designer nutzen, um die gewünschte Atmosphäre zu schaffen. So ruft warmes Licht das gemütliche Gefühl von Kerzen und offenem Feuer hervor, während wir kühlere Töne mit professionelleren Umgebungen verbinden. Für Nutzer auf der ganzen Welt, die wollen, dass sich Licht natürlicher anfühlt, ist die DALI-2-Zertifizierung einfacher als je zuvor und ermöglicht nun die bestmögliche Steuerung der Farbtemperatur weißen Lichts. Die ersten DALI-2-Tunable-White-LED-Treiber sind ab sofort über zahlreiche DiiA-Mitglieder erhältlich [2].

Abb.: Exemplarischer Aufbau einer DALI-Lichtsteuerung DiiA

Die Entwicklung von DALI-2 ist ein fortlaufender Prozess, der in Kürze weitere neue Funktionen zur Zertifizierung hinzufügt – darunter RGBWAF- und xy-Koordinaten-Farbsteuersysteme, die ein vollständiges Spektrum an farbigem Licht erzeugen können. Schon jetzt können Hersteller, Entwickler und Designer von DALI-2 profitieren, um Tunable White in standardisierte, zuverlässige und interoperable Beleuchtungssysteme zu integrieren. Der zunehmende Einsatz von Tunable White zeigt, wie sich die Beleuchtung weiterentwickelt – und DALI hilft dabei, diese Entwicklung zu beschleunigen.

Referenzen

[1] Tunable-White-DALI-2-Treiber unterstützen das Abstimmen der Farbtemperatur nach Abschnitt 209 der IEC 62386: www.dali2.org/dali2/colour.html

[2] Tunable-White-LED-Treiber in der DALI-Alliance-Produktdatenbank finden: (www.dali2.org/products), Schaltfläche »Control gear« in der Produktsuche klicken, dann den Button »Colour control (part 209, DT8)« und »Colour type Tc« wählen.

Weitere Informationen

Quelle und Grafik: Digital Illumination Interface Alliance (DiiA), www.digitalilluminationinterface.org

Dieser Artikel ist erschienen in

Licht 7 | 2020

Erschienen am 25. September 2020