Planung
Licht 5 | 2022

Nachhaltiger Austausch fürs Parkhaus

1:1-Ersatz ehemaliger HELLA-Parkhausleuchten

Wenn Ersatzleuchten fehlen oder nicht mehr geliefert werden können, kann es für Betreiber schnell teuer werden. Insbesondere wenn es sich um so große Mengen handelt wie in diesem Münchner Parkhaus. Der Betreiber hat sich für den nachhaltigen 1:1-Ersatz eines anderen Herstellers entschieden, was ihm nicht nur Kosten spart, sondern für mehr Planbarkeit und Zuverlässigkeit sorgt.

Lesezeit: ca. 3 Minuten
Abb.: Die Breitflächige Ausleuchtung der TGL-Leuchten gibt ein sicheres Gefühl. Die einheitliche Lichtwirkung ergibt sich auch bei einzelnem Austausch. Katrin Rappl, DUOTONE Medienproduktion

Parkhäuser führen nicht nur ein Rand-Dasein, sondern im wahrsten Sinne auch ein Schatten-Dasein. Doch spielen sie im Arbeitsalltag und innerstädtisch eine zentrale Rolle für Belegschaften und Konsumenten. Die Beleuchtung in Parkhäusern muss vielfältigen Anforderungen gerecht werden. Einerseits muss sie blendfrei sein, jedoch genügend Licht für hunderte von Fahrzeugbewegungen und Fußgängern liefern, um für gute Sicht und Orientierung zu sorgen. Nicht zuletzt stellen Parkhäuser sogenannte »Angsträume« dar, die sicher beleuchtet werden müssen. Weitere Anforderungen betreffen die Resistenz gegenüber Temperatur- und Luftfeuchtigkeitsschwankungen, UV-Strahlung sowie Kfz-Emissionen und Vandalismus. Der ganzjährige 24/7-Dauerbetrieb muss hohen Schaltzyklen standhalten und erfordert zudem geringe Energieverbrauchswerte – künftig wichtiger denn je für die Betreiber.

Ungünstig wird es, wenn Ersatzleuchten (mit nach wie vor vergleichsweise unnötig hohem Energieverbrauch) nicht mehr geliefert werden können oder der Nachschub unsicher ist. So ist es einem großen Münchner Parkhausbetreiber mit bestehender LED-Beleuchtung aus dem vorangehenden Parkhausleuchten-Sortiment der Firma HELLA ergangen. Sie konnte laut Parkhausbetreiber nicht zeitnah in der benötigten Stückzahl liefern. Der Großhandel wandte sich an AS LED Lighting, einem mittelständischen LED-Hersteller mit Sitz im oberbayerischen Penzberg, der für Langlebigkeit, Robustheit und flexible Speziallösungen bekannt ist. Verlässliche Lieferketten, Ökodesign-konformes Leuchtenportfolio aus eigener Produktion Made in Germany ermöglichen auch unter den aktuellen Logistik-Staus schnelle Lieferfähigkeit. Die unerwartete Materialknappheit im Rohstoffbereich ging zwar auch an AS LED Lighting nicht ungesehen vorbei, jedoch kam es hier bei keinem Projekt zu Lieferverzögerungen oder gar Ausfällen. Das umfassende Leuchtenportfolio im Bereich der Tiefgaragenleuchten (allein hier über 800 unterschiedliche Varianten) schaffte für das Ertüchtigungsthema des Münchner Parkhausbetreibers Abhilfe.

Abb.: Die LED-Feuchtraumleuchten wurden leicht modifiziert und ermöglichen einen 1:1-Austausch der verbauten HELLA-Parkhausleuchte. Katrin Rappl, DUOTONE Medienproduktion
Abb.: Bei gleicher Helligkeit und einem Bemessungslichtstrom von 1.020 lm benötigt die TGL-Leuchte nur 9 W Anschlussleistung. Katrin Rappl, DUOTONE Medienproduktion

1:1-Austausch mit 50 % weniger Verbrauch

Die LED-Feuchtraumleuchten des Typs »TGL-030010-840-01-MLH-opal-500« wurden leicht modifiziert und ermöglichen so einen 1:1-Austausch der verbauten HELLA-Parkhausleuchte. Bei gleicher Helligkeit (dadurch einzelner Austausch bei identischer Lichtwirkung problemlos möglich) und einem Bemessungslichtstrom von 1.020 lm benötigt die TGL-Leuchte nur 9 W Anschlussleistung. Damit reduziert sich der Stromverbrauch um knapp 50 %. Positiv auf die Kostenbilanz des Parkhausbetreibers wirkt sich nicht nur die rasche Amortisation der Sanierungskosten aus, sondern auch die langfristigen Ressourcen-Einsparungen im Facility Management. Wirtschaftlich ist zudem die lange Lebensdauer der TGL-Leuchten. Mit einer garantierten Mindestlebensdauer von 80.000 Betriebsstunden (L80/B10) können Nutzer und Inhaber von einer störungsfreien Beleuchtung auf mindestens 10 Jahre im 24/7-Betrieb ausgehen. Die LED-Feuchtraumleuchte verfügt über eine Abstrahlcharakteristik von 180 Grad und eine Lichtfarbe von 4.000 K. Überdies können die Leuchten dank des geschlossenen optischen Systems nicht verschmutzen. Eine eingebaute Druckausgleichsmembran verhindert zuverlässig das Bilden von Kondensationsfeuchtigkeit im Inneren. Die Leuchte ist wartungsfrei und mit Schutzart IP65 wasser- und staubdicht.

Obendrein ist die Leuchte zentralbatterietauglich gemäß der Norm EN50172. So dient eine Beleuchtung mit TGL zeitgleich auch als Sicherheitsbeleuchtung. Im Falle eines Spannungsabfalls ist sichergestellt, dass die Nutzer des Parkhauses genügend Sicht zum Verlassen des Gebäudes zur Verfügung haben. Der elektrische Anschluss erfolgt nicht mehr über ein proprietäres Stecksystem, sondern direkt am Klemmbock oder Anschlusskabel. Zudem kann die ganze Netzteileinheit komfortabel auf einem Schlitten in speziell im Leuchtengehäuse integrierte Nuten eingeschoben werden. Das spart auch bei der Montage Zeit, Geld und Nerven.

Abb.: Die vandalismussicheren, langlebigen Parkhausleuchten bieten auch im Treppenhaus normgerechtes Licht. Katrin Rappl, DUOTONE Medienproduktion

Weitere Informationen:

Leuchten: AS LED Lighting GmbH, Penzberg, www.as-led.de

Textquelle: AS LED Lighting GmbH

Fotos: Katrin Rappl, DUOTONE Medienproduktion

Dieser Artikel ist erschienen in