Planung
Licht 4 | 2021

Licht zum Lernen und Spielen

Kreatives Gestaltungskonzept für einen Kindergarten in Vietnam

Die 200.000-Einwohner-Stadt Vinh in der Nähe von Hanoi ist eine der modernen Großstädte Vietnams. LAVA realisierte hier einen Kindergarten nach neuartigem Konzept. Der Bau besticht mit seiner organischen Architektur und schafft einen lebendigen Raum für Kinder, der zum Lernen, Spielen und Erkunden inspirieren soll. Der hohe Tageslichteintrag wird mit Kunstlicht ergänzt und schafft je nach Bedarf eine inspirierende Lernatmosphäre oder ein Ambiente zum Entspannen und Relaxen.

Lesezeit: ca. 4 Minuten
Abb.: Bei Dunkelheit erstrahlen die Gebäude des Kindergartens warmtonig von innen heraus und lassen Innen- und Außenraum fließend ineinander übergehen. Das Konzept für die Außenanlagen orientiert sich an den fünf Elementen des Feng Shui. Hiroyuki Oki

Vinh ist in Architekturkreisen besonders wegen des Wiederaufbaukonzeptes bekannt. In der Vergangenheit büßte die Stadt fast vollständig ihr historisches Antlitz ein, und beim Wiederaufbau entstand eine sehr durchgeplante Stadt mit vielen Plattenbauten und breiten Straßen, die das städtebauliche Konzept bis heute prägen. Der von LAVA realisierte EcoKid-Kindergarten setzt architektonisch einen erfrischenden Gegenpol und lädt dazu ein, eingefahrene pädagogische Konzepte neu zu überdenken.

Abb.: Die organische Architektur löst Grenzen auf. Autoritäre Bildungskonzepte sollen räumlich aufgehoben und die Kinder zum Spielen und Erkunden inspiriert werden. Hiroyuki Oki

Abb.: Im Inneren setzt sich die organische Architektur fort: traditionelle Klassenräume werden durch offene, lichtdurchflutete Lern- und Spielräume ersetzt. Hiroyuki Oki

Lesen Sie den vollen Artikel in

Licht 4 | 2021

Erschienen am 25. Mai 2021