Design
Licht 1 | 2020

Licht von Down Under

Duncan Meerdings Design zeigt seine australischen Wurzeln

Nach seiner erfolgreichen Ausstellung bei »Venice Design« zur Biennale in Venedig 2018 kehrte der australische Designer Duncan Meerding nach Italien zurück, um während des Salone del Mobile.Milano seine Produkte vorzustellen.

Lesezeit: ca. 2 Minuten
Abb.: Die kabellose »Stump«-Leuchte ist auch Tisch und Hocker zugleich und für innen und außen geeignet. Die Größen liegen bei ca. 30 x 40 cm. Das warme Licht erinnert an das Feuer, in dem das Abfallholz sonst gelandet wäre. Duncan Meerding

Der aus Tasmanien stammende Möbel- und Leuchtendesigner Duncan Meerding hat einen starken Bezug zur Natur seiner Heimat. Für seine Produkte verwendet Duncan bevorzugt heimisches Holz, zum Beispiel tasmanischen Eukalyptus. Dabei greift er hauptsächlich auf Resthölzer zurück, die wegen Fehlern im Abfall landen würden oder verwendet Holz von schnell nachwachsenden Sorten.

Abb.: Duncan arbeitet mit traditionellen Handwerkstechniken, nutzt aber auch moderne Technologien. Er stellt seine Möbel und Leuchten in kleinen Serien her, sein Fokus liegt auf Langlebigkeit und Nachhaltigkeit. Duncan Meerding

Ein Design, das keinen Trends folgt

Duncan besitzt nur eine Sehkraft von 5%, für ihn hat der Kontrast zwischen Hell und Dunkel eine ganz besondere Bedeutung. Seine Leuchten, die er aus Baumstümpfen herstellt, zeigen dies sehr deutlich. Jedes dieser Objekte ist ein Unikat: Duncan nutzt bewusst vorhandene Risse im Holz, um sie von innen zu beleuchten. So entstehen kleine Lichtskulpturen, die die Struktur der Baumrinde und des Holzes unterstreichen. Für das Modell »Stump« erhielt er den »Darc International Award 2018«. Als Erweiterung der »Stump«-Familie stellte er dieses Jahr in Mailand eine neue Wandversion vor, »Cracked Log Wall«. Duncans Designstudio realisiert auch größere Projekte, aktuell für das Kulturzentrum der »Choctaw Nation« in Oklahoma, USA oder das Oak Restaurant in Bahrain.

Abb.: Die »Cracked Log Wall« Wandleuchte gibt es wahlweise als Up- oder Downlight. Die natürliche Struktur dieser individuellen Baumstücke steht im Vordergrund, betont durch das sanfte Licht, das durch die Spalten tritt. Duncan Meerding
Abb.: Der Messestand von Duncan Meerding auf der Euroluce 2019 zeigte eine Auswahl seiner Produkte: vorn links Leuchte »Stump«, darüber Wandleuchte »Cracked Log Wall« und Pendelleuchten der Familie »Propeller«. Duncan Meerding

Weitere Informationen:

www.duncanmeerding.com.au

www.ecc-italy.eu

www.labiennale.org/en

www.salonemilano.it

Fotos: Duncan Meerding

Autorin: Andrea Mende, freie Redakteurin, Leipzig

Dieser Artikel ist erschienen in

Licht 1 | 2020

Erschienen am 31. Januar 2020