Planung
Licht 9 | 2019

Licht im Fokus der (Un-)Sicherheit

Die Bedeutung des Lichts für das Sicherheitsgefühl im öffentlichen Raum

Kaum etwas wird mit dem Begriff der Sicherheit und dem Sicherheitsgefühl so verknüpft wie das Thema Licht bzw. Beleuchtung. Hierbei wird oftmals suggeriert, dass ein MEHR an Licht automatisch zu einem MEHR an Sicherheit führe, was in Anbetracht der vielschichti-gen Einflüsse von Licht auf den Menschen nicht zutrifft. Daraus ergibt sich ein deutlicher Bedarf an sicherheitsfokussierter Lichtplanung mit verschneidenden Planungsgeometrien.

Lesezeit: ca. 11 Minuten
Abb.: Unzureichende, partielle Beleuchtung führt dazu, dass die angrenzende Dunkelheit viel deutlicher und be-grenzender wahrgenommen wird. Dunja Storp

Betrachtet man die Schlagworte von sicherheitsrelevanten Bedingungen, so findet sich Licht bzw. Beleuchtung als eines der am häufigsten genannten Einflussfaktoren. Hierbei wird oftmals suggeriert, dass ein MEHR an Licht automatisch zu einem MEHR an Sicherheit führe. Insbesondere bei der Thematik von Angsträumen und Kriminalität im öffentlichen Raum findet sich diese Behauptung verstärkt und wird mit den Faktoren der dunklen Ecken, Sichtbeziehungen, Gesichtserkennung, usw. untermalt.

Lesen Sie den vollen Artikel in

Licht 9 | 2019

Erschienen am 25. November 2019