Schlusslicht
Licht 9 | 2021

Licht am Textilfaden

»LightBeam« aus dem Hause LichtRaumFunktion

Bei dieser Lichtinstallation sind Lichtstrahlen zeichnen Expanderseile den Weg der Lichtstrahlen von der Leuchte bis zum Boden nach. Daraus entsteht ein Highlight, das alle Blicke auf sich zieht.

Lesezeit: ca. 1 Minute
Abb.: Textilummantelte Expanderseile ahmen bei »LightBeam« Lichtstrahlen nach. LichtRaumFunktion

»Beam« nimmt Lichtstrahlen wörtlich: In Form von textilumflochtenen Expanderseilen suchen diese sich bei der eindrucksvollen Lichtinstallation ihren Weg vom LED-Strahler an der Decke bis hinab zum Bodenring. »Beam« beeindruckt sowohl als Solistin, als auch in einer Gruppe, und wird spielend zum Highlight im Raum. Der fokussierbare LED-Strahler ist mit einer aufwendigen Optik versehen, mit der sich der Lichtkegel beliebig anpassen lässt.

Da die Expanderseile in verschiedenen Farben elastisch sind, kann der massive Bodenring beliebig im Raum verschoben werden. Lichtkegel und Strahlungswinkel können so individuell eingestellt werden. Für noch mehr Flexibilität sorgen zwei unterschiedliche Größen und Farben des Bodenrings.

»Beam HangUp« ist das hängende Pendant zur Lichtinstallation. Das geradezu schwebende Oval hängt sprichwörtlich am seidenen Faden. Die stoffummantelten Expandergummis bilden eine filigrane, käfigartige Schirmstruktur. Beleuchtet wird die Installation von zwei optisch fokussierbaren LED-Strahlern.

Die Idee zu »LightBeam« hatte Ralf Stössel, der seit 2010 bei LichtRaumFunktion skulpturale Lichtobjekte entwirft. Sie verbinden Ausdruck und Funktionalität gekonnt miteinander. Alltagsgegenständen haucht Stössel in einer neuen Funktion farbiges Leben ein und erschafft aus Leuchten moderne Lichtskulpturen.

Weitere Informationen:

Quelle und Bilder: LichtRaumFunktion, www.lichtraumfunktion.com

Dieser Artikel ist erschienen in

Licht 9 | 2021

Erschienen am 25. November 2021