Planung
Licht 8 | 2019

Licht als Leitmotiv

Industriebeleuchtung bei Nousaku in Japan

Nousaku ist ein traditioneller Gussteilehersteller aus Toyama, Japan. Der neue Firmensitz umfasst Fabrik, Büro und weitere Funktionsbereiche, die auch der Öffentlichkeit zugänglich sind. Sirius Lighting Office konzipierte dafür eine umfassende Lichtplanung.

Lesezeit: ca. 5 Minuten

Die Anfänge der japanischen Manufaktur Nousaku gehen zurück ins Jahr 1916, damals begann die Produktion von klassischen Teesets, Vasen und buddhistischen Ritualgegenständen aus Messing und Bronze. Das Unternehmen ist bis heute auf das Gießen spezialisiert, es stellt Tischgeschirr und dekorative Wohnaccessoires her, vornehmlich aus Zinn und Messing. »KAGO« ist eines der prägnanten Produkte: die in Gitterform gestaltete, flache Platte aus Zinn kann von Hand in ihrer Form verändert werden, etwa zu einer Obstschale.

Vom Produktdesign zur Lichtgestaltung

Die Formgebung von »KAGO« spielte für die Lichtplanung eine tragende Rolle. Das Team von Sirius Lighting Office ging mit dem Anspruch an dieses Planungsprojekt heran, das Image der Marke Nousaku mit der Beleuchtung zu verbinden und darüber zu stärken – und zwar an dem Ort, an dem die Produkte entstehen, in den Fabrikhallen. Unter der Leitung des Präsidenten Hirohito Totsune übertrug das Team von Sirius Lighting Office das gleichmäßige Gitter von »KAGO« auf eine maßgefertigte LED-Beleuchtung, die die Linien in strenger Geradlinigkeit großdimensioniert nachzeichnet. Das funktionale Licht sollte sich von herkömmlicher Industriebeleuchtung unterscheiden und ein gleichmäßiges, helles Beleuchtungsniveau für die Arbeitsplätze liefern. Gleichzeitig sollte es auch eine repräsentative Beleuchtung für die Besucher darstellen, die über Werksbesichtigungen und Workshops Zugang zu diesen Bereichen erlangen.

Lesen Sie den vollen Artikel in

Licht 8 | 2019

Erschienen am 25. Oktober 2019