Design
Licht 5 | 2019

Gutes Licht, weniger Lärm

Leuchten mit Akustikfunktion

Im Officebereich, bei Lounges oder Lobbys bedeuten offene Raumsituationen eine hohe Herausforderung an die Akustik. Beleuchtungssysteme mit integrierten Schallabsorbern bieten hier Planern anspruchsvolle Lösungen in Bezug auf Technik und Design. Das zeigten auch die Neuheiten der Euroluce 2019.

Lesezeit: ca. 3 Minuten
Abb.: »Hush« ist ein abgependeltes Licht- und Akustiksystem, das sich linear, gekreuzt oder auch einzeln einsetzen lässt und in mehreren Farben angeboten wird. Foto: Martinelli Luce Foto: Martinelli Luce

Arbeitswelten verändern sich, herkömmliche Bürostrukturen aus abgeschlossenen, kleineren Einheiten werden immer mehr zu Großraumsituationen, um die Kommunikation zu vereinfachen. Arbeitsplätze werden auch verlagert: ins nächste Café oder in Co-Working Spaces. Jeder dieser Plätze erfordert eine gute Beleuchtung und eine geräuscharme, angenehme Atmosphäre.

Modulare Vielfalt

Das Hängebeleuchtungssystem »Ripple« von Artemide besteht aus kreisförmigen Modulen in drei Durchmessern, diese bilden die Grundlage für eine hohe Gestaltungsfreiheit. Das Projekt entstand in Zusammenarbeit mit BIG, der Bjarke Ingels Group, einem Architektur- und Designstudio. Die drei Basis-Ringe lassen sich als Verbindung, als reines Lichtelement oder mit einem Licht- bzw. Akustikdiffusor untereinander frei kombinieren. Die »Cluster«-Version bietet eine fertige Kombination aus drei Modulen. »Ripple« ist über die Artemide-App steuerbar, so dass sich auch das Licht nach den Bedürfnissen der Nutzer richten lässt.

Abb.: »Ripple« von Artemide ist ein modulares System aus Verbindungskreisen, Lichtringen und Akustik-Diffusoren. So kann »Ripple« individuell auf die Gegebenheiten des Raumes angepasst werden. Foto: Artemide Artemide
Artemide

Farbige Akzente

»Hush« ist ein abgependeltes Licht- und Akustiksystem, das der Leuchtenhersteller Martinelli Luce für Arbeitsumgebungen und gemeinschaftlich genutzte Räume konzipiert hat. Das Design stammt von Massimo Farinatti, zum Einsatz kommen schallabsorbierende Paneele des italienischen Office-Spezialisten Caimi Brevetti. Die Lichtelemente lassen sich linear, gekreuzt oder auch einzeln einsetzen und werden in mehreren Farben angeboten. Die LED-Lichtquellen geben direktes und indirektes Licht ab, das dimmbare Netzteil ist in der Deckenrosette untergebracht.

Abb.: Die schallabsorbierenden Akustikplatten des Systems »Hush« von Martinelli Luce sind dünn und dabei variabel in ihrer Dichte, um verschiedene Frequenzen besser zu absorbieren. Foto: Martinelli Luce Martinelli Luce

Modernes Mobile

Mit »Trypta«, einem System aus Pendelleuchten, hat der New Yorker Designer Stephen Burks die Akustikleuchten-Kollektion von Luceplan erweitert. Ein zylindrischer, schlanker Körper bildet das Zentrum jeder Leuchte, an diesem sind drei Akustikplatten aus einem flammhemmenden Gewebe im Abstand von 120 Grad angeordnet. Die Paneele lassen sich in Stoff und Farbe, in Größe und Anordnung variieren, der Zylinder bietet zwei Längen an. Das erlaubt mehrere Kompositionen: mit Platten gleicher Größe und symmetrisch oder in verschiedenen Höhen montiert oder mit Platten unterschiedlicher Größe und am oberen Ende des Zylinders befestigt.

Abb.: Bei »Trypta« von Luceplan spenden LED-Lichtquellen an den jeweiligen Enden des Zylinders direktes und indirektes Licht. Für die Akustikpaneele stehen drei Farben und sechs Größen zur Wahl. Foto: Luceplan Luceplan

Komfort & Behaglichkeit

Der Schwerpunkt von BuzziSpace aus Belgien liegt in der Entwicklung von Akustik- und Beleuchtungslösungen sowie von Möbeln und Accessoires für moderne Arbeitsplätze. Eine der Produktneuheiten ist »BuzziDome«, eine Pendelleuchte mit bewusst wohnlichem Charakter. Der kuppelförmige Lampenschirm ist gepolstert und dient als akustischer Körper. In ihm befindet sich die leicht nach innen versetzte LED-Lichtquelle. Das Design von BuzziSpace Studio ist für Büros, aber auch für Restaurants oder Hotellobbys gedacht und soll in verschiedenen Farben erhältlich sein.

Abb.: Buzzispace hat die neue Akustik-Pendelleuchte »BuzziDome« während der Milan Design Week im April 2019 bei Archiproducts Milano im Rahmen einer Präsentation als »Co-Networking Lab« vorgestellt. Foto: BuzziSpace BuzziSpace

Neutrale Form

Die Firma AGORAphil aus Berlin ist Experte für Akustikelemente und -möbel, ihre Produkte finden in zahlreichen Bereichen Verwendung, ob in Büros, in Gastronomie, Bildungswesen oder Gesundheitseinrichtungen. Mit »AGORAlights« präsentiert das Unternehmen abgehängte Akustikelemente, die mit einem LED-Ring ausgestattet sind. Das Absorptionsmaterial aus PET-Gewebe ist schwer entflammbar, die Lichtkomponenten liefert Granilux aus Detmold, auf Wunsch mit direktem und indirektem sowie dimmbarem Licht.

Abb.: »AGORAlights« von AGORAphil zeigen ein schlichtes und zurückhaltendes Design, das sich in jedes Interieur einfügt. Die LED-Leuchten von Granilux sind für eine Leistung ab 49 W ausgelegt. Foto: AGORAphil Hirschi's Pix

Weitere Informationen:

AGORAphil, www.agoraphil.de; Artemide, www.artemide.com; BuzziSpace, www.buzzi.space; Caimi Brevett, www.caimi.com; Granilux, www.granilux.de; Luceplan, www.luceplan.com; Martinelli Luce, www.martinelliluce.it

Autorin: Andrea Mende, freie Redakteurin, Leipzig

Dieser Artikel ist erschienen in

Licht 5 | 2019

Erschienen am 25. Juni 2019