Planung
Licht 2 | 2019

Geometrie im Gleichmaß

Licht und Kunst an der Fassade des »Place 1« in Seoul

Ungewöhnlich präsentiert sich die vom Architekturbüro The System Lab aus Südkorea neu gestaltete Fassade des Bank- und Bürogebäudes »Place 1« in Seoul. Für die Lichtplanung im Außen- und Innenbereich zeichnet das Büro Eonsld verantwortlich.

Lesezeit: ca. 3 Minuten
Abb.: Eine dreidimensionale Fassdenstruktur aus UHPC-Modulen und Kunst am Bau sind seit der Renovierung markante Gestaltungselemente des Bank- und Bürogebäudes »Place 1«. 770Studio LeeJaeSang

Prägnante Außenhaut

Im Zuge der Renovierung des Bürogebäudes der KEB Hana Bank »Place 1« in Seoul sind drei Seiten des Baus mit 350 vorgefertigten 3D-Modulen aus ultrahochfestem Beton (UHPC) verkleidet worden. Die Elemente setzen sich zu einer organisch geformten Fläche zusammen, die von zwei Typen kreisförmiger Öffnungen durchbrochen wird – zum einen fassadennah und zum anderen am Ende von auskragenden, konkav geformten Tubes. Die 179 Öffnungen der Tubes sind mit Scheiben geschlossen und präsentieren, Bullaugen ähnlich, wechselnde Arbeiten von Künstlern.

Lesen Sie den vollen Artikel in

Licht 2 | 2019

Erschienen am 25. März 2019