Planung
Licht 5 | 2022

Ganz nach Bedarf

Die Beleuchtung der Landesstraße von Środa Wielkopolska

Für die Landstraße, die die polnische Stadt Środa Wielkopolska mit der Autostrada A2 verbindet, wurde eine neue energiesparendere Beleuchtung umgesetzt. Doch nicht nur die Leuchten standen im Fokus der Sanierung, auch ein integriertes Steuerungssystem ermöglicht, einzelne Straßenabschnitte bedarfsgerecht zu beleuchten und von der Ferne aus zu überwachen.

Lesezeit: ca. 2 Minuten
Abb.: Das Beleuchtungsniveau zwischen 23 und 4 Uhr liegt bei 60 % für Straßen und 90 % für Kreisverkehre. Mit dem »CLUE CITY System« konnten die Vorgaben exakt eingehalten werden. Lena Lighting

Środa Wielkopolska ist eine historische Stadt in der polnischen Woiwodschaft Großpolen. Die Stadt liegt südlich der Gnesener Seenplatte und nördlich der Warthe in der historischen Region Großpolen im Kalischer Land. Erstmalig urkundlich erwähnt wurde die Stadt 1234. Die Landesstraße verbindet die Stadt mit der Autostrada A2, eine zum größten Teil fertiggestellte sowie geplante Autobahn in Polen. Die 620 km lange Strecke führt von West nach Ost und stellt die wichtigste Ost-West-Achse des polnischen Straßenverkehrs dar.

Die ursprüngliche Beleuchtungsanlage der Landesstraße bestand aus Natriumdampflampen mit einer Leistung von 150/250 W – verbunden mit einem außerordentlich hohen Energieverbrauch. Mit der Modernisierung einzelner Straßenabschnitte der Beleuchtung wurde Lena Lighting, einer der führenden polnischen Hersteller von Systemen für die Straßen- und Industriebeleuchtung, beauftragt.

Zwei zentrale Aufgaben wurden an Lena Lighting herangetragen: Erstens, den Energieverbrauch und damit die Beleuchtungskosten spürbar zu senken. Zweitens, ein Steuerungssystem zu integrieren, das es ermöglicht, einzelne Straßenabschnitte gemäß den Vorgaben des Rathauses individuell und bedarfsgerecht zu beleuchten. Mit Einbruch der Dunkelheit sollen Straßen und Kreisverkehre mit einer Auslastung von 100 % beleuchtet werden, Straßen zwischen 23 Uhr und 4 Uhr aber nur mit 60 %, Kreisverkehre im gleichen Zeitraum mit 90 %. Umgesetzt wurde das Projekt mit dem »CLUE CITY System«, das aus mehr als 170 (54 bis 78 W) modernen LED-Straßenlampen »TIARA LED« und einem integrierten, technisch fortgeschrittenen Steuersystem besteht. »CLUE CITY« ermöglicht eine Fernverwaltung und Fernsteuerung der Leuchten und optimiert die Energienutzung und Zustandsüberwachung. Die optimale Lichtmenge wird nur dann bereitgestellt, wenn sie benötigt wird. Dank der Skalierbarkeit und unbegrenzten Kapazität des Systems kann dieses System zur Steuerung der Beleuchtung von kleinen Plätzen, lokalen Straßen und ganzen Ballungsräumen eingesetzt werden.

Abb.: Die Landesstraße verbindet die Stadt Środa Wielkopolska mit der wichtigsten Autobahn Polens. Die neuen LED-Straßenleuchten verfügen über ein breites Spektrum an Lichtverteilungen. Lena Lighting

Weitere Informationen:

Quelle/Fotos: Lena Lighting, www.lenalighting.de

Dieser Artikel ist erschienen in

Licht 5 | 2022

Aktuelle Ausgabe
Erschienen am 24. Juni 2022