Planung
Licht 2 | 2021

Erfrischende Lichtspiele

Wasser und Licht zum 900-jährigen Jubiläum Zwickaus

Das 900-jährige Stadtjubiläum war nicht nur für die Zwickauer ein Grund zum Feiern. Mehr als 200 Veranstaltungen lockten knapp eine Million Menschen in die sächsische Stadt. Eine Wasser- und Lichtinstallation, die 2018 im Rahmen der Jubiläumsfeier eingeweiht wurde, begeistert die Menschen bis heute.

Lesezeit: ca. 2 Minuten
Abb.: Neun kleine Wasserfontänen sind durch das Lichtband verbunden und leuchten nach Einbruch der Dunkelheit in farbigem Licht. Stadt Zwickau
Abb.: Die farbige Lichtlinie ist auch ohne Wasserfontänen ein »wegweisendes« Gestaltungselement. Stadt Zwickau
Abb.: Das 50 Meter lange LED-Lichtband beginnt beim Trinkbrunnen und verläuft bis zum Infopunkt. Stadt Zwickau

Während des 900-jährigen Stadtjubiläums ließ nicht nur ein größeres Lichtfestival Zwickau erstrahlen, auch eine fest installierte Beleuchtung wurde 2018 eingeweiht und prägt den Zwickauer Hauptmarkt bis heute. Das neue Wasser-Licht-Spiel ist seitdem ein echter Hingucker und nicht nur bei Fotografen und Touristen beliebt. Das schmal geschwungene, rund 50 Meter lange LED-Lichtband beginnt beim neu errichteten Trinkbrunnen auf dem Westspiegel des Hauptmarktes und verläuft bis zum Infopunkt. In seiner Form deutet es die Kontur des Stadtlogos an. Neun kleine Wasserfontänen sind durch das Lichtband verbunden und leuchten nach Einbruch der Dunkelheit in farbigem Licht. In den Abendstunden sorgt das bunte Lichtspiel zusammen mit dem plätschernden Wasser für einen zusätzlichen Anreiz, in der schönen Zwickauer Altstadt zu verweilen.

Der Trinkbrunnen mit dem Wasser-Licht-Spiel auf dem Hauptmarkt läuft im Rahmen der regulären Brunnensaison von April bis Oktober täglich von 10 bis 22 Uhr. Das Projekt wurde mit finanzieller Unterstützung Zwickauer Unternehmen und mit Fördermitteln des Bund-Länder-Programms »Städtebaulicher Denkmalschutz (SDP)« finanziert.

Rinne + Rost + Licht

Beleuchtet werden die Wasserfontänen durch das Beleuchtungssystem »Drainlight«, das eine Edelstahlentwässerungsrinne kombiniert und mit Linearrosten vom Typ KSM-V abgedeckt ist. Die eingelegten LED-Lichtlinien sind bestückt mit RGB-W LED und leuchten in einer Farbtemperatur von 3.000 K. Etwa alle vier Meter befinden sich Sinkkästen zur Integration der Wasserdüsen und LED-RGB-Punktstrahler. Zusammen sind diese über eine DMX-Schnittstelle steuerbar.

Im Gegensatz zu temporären Lichtkunstaktionen oder Lichtfestivals bieten fest installierte Beleuchtungen, ob statisch und dezent oder dynamisch und farbig, für Städte und Gemeinden ein interessantes Kommunikationsmittel des Stadtmarketings, um Touristen zu locken, aber auch den Bürgerinnen und Bürgern Identität für ihre Stadt zu stiften. Nicht zuletzt können bislang unbeachtete oder dunkle Räume mit Licht attraktiver gestaltet werden, um ein angenehmes Verweilen zu ermöglichen.

Weitere Informationen:

Architekt: Architektur Concept Pfaffhausen + Staudte, Zwickau, www.arc-zwickau.de

Leuchten: ADO Lights, Euskirchen, www.ado-lights.com

Fotos: Stadt Zwickau

Dieser Artikel ist erschienen in

Licht 2 | 2021

Erschienen am 25. März 2021