Planung
Licht 5 | 2022

Empfang mit hoher Aufenthaltsqualität

Die Wartehalle in Stockholms Central Station

Stockholm Central Station ist der größte Bahnhof in Schweden. 1871 eröffnet, wurde dieser im Laufe der Jahre kontinuierlich erweitert und expediert heute täglich bis zu 200.000 Pendler und Reisende. 1927 wurde erstmals die zentrale Wartehalle eröffnet und im Laufe der Jahre ob der Erweiterung ihrer Funktionen zahlreichen Modernisierungen unterzogen. So wurde auch kürzlich die in die Jahre gekommene Beleuchtung erneuert.

Lesezeit: ca. 3 Minuten
Abb.: Die vorherige Beleuchtungsstärke lag mit nur 65 Lux in den Abendstunden weit unter den Sollwerten. Die neue Beleuchtung sorgt mit bis zu 700 Lux für besten Sehkomfort, gute Übersichtlichkeit, Orientierung und Sicherheit. Kai Piippo, Light Bureau

Der Hauptbahnhof in der schwedischen Hauptstadt ist einer der am stärksten frequentierten Verkehrsknotenpunkte des Landes. Der denkmalgeschützte Bau bietet eine komplexe Verknüpfung von Stadtraum und Bahnverkehr und wird täglich von Tausenden Fahrgästen aus nah und fern genutzt. Im Laufe der Jahre hatte die historische Wartehalle ihren alten Charme eingebüßt und erfuhr im Zuge von Modernisierungsmaßnahmen ein umfangreiches Facelifting inklusive einer neuen, kreativen LED-Beleuchtung, die den Reisenden und Pendlern mit einer warmen Willkommensatmosphäre eine hohe Aufenthaltsqualität bietet und so die Wartezeit erleichtert.

Abb.: Dem Blick der Fahrgäste verborgen, ließ sich die gesamte Lichttechnik hervorragend in die Architektur integrieren. Die Inszenierung der Gewölbedecke sorgt für ein angenehmes Raumlicht. Kai Piippo, Light Bureau

Lesen Sie den vollen Artikel in

Licht 5 | 2022

Aktuelle Ausgabe
Erschienen am 24. Juni 2022