Planung
Licht 6 | 2021

Effizienz ist eine Frage des Systems

Mit innovativem Lichtmanagement in die Zukunft

Der Lichtspezialist LEDVANCE präsentiert mit »VIVARES« ein Lichtmanagementsystem, das eine schnelle Installation, leichte Inbetriebnahme und komfortables Handling mit maßgeschneiderten Lichtlösungen und einem effizienten Energieeinsatz kombiniert.

Lesezeit: ca. 6 Minuten
Abb.: Im Besprechungsraum wurden vier »Panel Direct/Indirect« mit direkt-indirekter Beleuchtung installiert. Mit »VIVARES Zigbee« können auf verschiedene Arbeitssituationen zugeschnittene Lichtszenarien definiert werden. LEDVANCE

2020 sollte die Beleuchtung eines Bürogebäudes im französischen Molsheim umfassend modernisiert werden. Dies stellte die Betreiber vor mehrere Herausforderungen: einerseits Energie einzusparen bei einem gleichbleibend hochwertigen Beleuchtungsniveau und andererseits die vorhandene Beleuchtung möglichst einfach und ohne größere Eingriffe in die bauliche Infrastruktur mit modernster Technik zu aktualisieren. Hierbei musste man auch gesetzlichen Anforderungen – etwa der Lichtverschmutzungsverordnung – gerecht werden, mit denen der Energieverbrauch reduziert und die Beleuchtung nachts automatisch ausgeschaltet werden soll. Wie den Verantwortlichen in Molsheim geht es vielen Entscheidern, die aktuell Beleuchtungsanlagen modernisieren wollen. Denn viele Unternehmen müssen die Beleuchtung ihrer Räumlichkeiten effizienter gestalten: Das Licht soll schließlich nur dort brennen, wo es wirklich benötigt wird, dann allerdings auch bestmöglich abgestimmt auf die Bedürfnisse am jeweiligen Arbeitsplatz.

Lichtmanagementsysteme sind hierfür die naheliegende Lösung. Jedoch gestaltet sich deren Einrichtung und Instandhaltung teilweise aufwendig und komplex, so dass viele Unternehmen vor diesem Schritt zurückschrecken. Doch diese Bedenken könnten bald hinfällig sein. Denn der Lichtspezialist LEDVANCE präsentiert mit »VIVARES« jetzt eine ebenso komfortable wie vielseitige Lösung, um in Büroräumen je nach Bedarf verlässlich für perfekte Lichtverhältnisse zu sorgen. »Mit VIVARES bieten wir unseren Kunden nun ein zukunftssicheres IoT-Lichtmanagementsystem für Bürolösungen«, erläutert Wolfgang Mayershofer, Leiter Produktmanagement Electronic Components Europe bei LEDVANCE. »Vor allem steht VIVARES in jeder Hinsicht für deutlich mehr Komfort. Denn dieses Lichtmanagementsystem macht es so bequem wie nie zuvor, das Potential von vernetztem Licht optimal zu nutzen – und zwar von der Konfiguration über die Installation bis hin zum laufenden Betrieb.« Ein weiterer Vorteil des Systems ist seine Vielseitigkeit: Denn »VIVARES« kann sowohl drahtlos vernetzt als auch verdrahtet auf Basis der DALI-Technologie eingesetzt werden.

Abb.: Für ein vollständig automatisiertes Beleuchtungssystem wurden 38 »VIVARES Zigbee« L/O Sensoren installiert. Die Beleuchtung schaltet sich automatisch ein, wenn der erste Mitarbeiter eintrifft, und aus, sobald die Räumlichkeiten unbesetzt sind. LEDVANCE
Abb.: Der Status jeder Leuchte (Lebensdauer, Einschaltzeit, Verbrauchsniveau) kann über die Monitoring-Funktion in Echtzeit eingesehen werden. Zusätzlich ist die Fernwartung des Systems möglich. LEDVANCE

Drahtlos kompatibel

Das vernetzte System »VIVARES Zigbee« eignet sich dabei besonders für die Modernisierung von Bestandsgebäuden. Speziell dann, wenn bauliche Gegebenheiten eine Verkabelung verhindern oder sich die Lichtverteilung immer wieder an flexible Raumsituationen anpassen soll. Die entscheidende Komponente des Systems ist der Controller: »VIVARES Zigbee Control« kommuniziert drahtlos über Zigbee 3.0 mit bis zu 200 Zigbee-fähigen Geräten. Hierzu zählen u. a. die »VIVARES Zigbee« Leuchten, Sensoren, Tasterkoppler oder ein Zigbee-DALI-Konverter zur zusätzlichen Integration von DALI-2-Leuchten. Somit kann das System für kleinere Lichtprojekte ebenso eingesetzt werden wie für umfassende Etagenlösungen.

Über das »VIVARES«-Portal lässt sich das System per App oder Web-Browser mit allen Komponenten ganz einfach konfigurieren. Ein weiterer Vorteil: Auch nach der Inbetriebnahme können zusätzliche Komponenten problemlos hinzugefügt oder Einstellungen bereits integrierter Komponenten angepasst werden. Eine Fernwartung ist ebenfalls über das Portal möglich. Zudem können neue Software-Features über Online-Updates kontinuierlich in das System integriert werden. In Verbindung mit dem optional nutzbaren »VIVARES« Cloud Service können darüber hinaus weitere nützliche Funktionen erschlossen werden. Ist eine Online-Verbindung zum System nicht möglich oder nicht gewünscht, ist dies auch kein Problem. Denn das »VIVARES Zigbee« Lichtmanagementsystem kann auch komplett offline eingesetzt werden, sowohl bei der Inbetriebnahme als auch in der Nutzungsphase.

Angesichts dieser Vorteile verwundert es nicht, dass sich auch die Betreiber des Bürogebäudes in Molsheim für eine Modernisierung der Beleuchtung mit »VIVARES Zigbee« entschieden. So wurden alle herkömmlichen Leuchten durch eine LED-Lichtlösung in Kombination mit »VIVARES Zigbee« ersetzt. Das System reduziert in Verbindung mit Präsenz- und Lichtsensoren den Energieverbrauch deutlich. In einem der Großraumbüros wurden 105 »Panel Performance« und zehn »Downlight Performance« Leuchten installiert. Der Besprechungsraum wurde darüber hinaus mit elf »Downlight Performance« und vier »Panel Direct/Indirect« Leuchten ausgestattet, die Flure mit 30 »Downlight Performance« Leuchten. Alle montierten Leuchten haben eine Blendwirkung von UGR <19 und eignen sich damit ideal für den Einsatz in Büroumgebungen.

Abb.: Alle herkömmlichen Leuchten wurden durch eine LED-Lichtlösung in Kombination mit »VIVARES Zigbee« ersetzt. Eines der Großraumbüros wurde u.a. mit 105 »Panel Performance« Leuchten ausgestattet. LEDVANCE
Abb.: Der Besprechungsraum wurde mit elf »Downlight Performance« und vier »Panel Direct/Indirect« Leuchten ausgestattet. Alle montierten Leuchten haben eine Blendwirkung von UGR <19. LEDVANCE

Eine besondere Stärke des Systems: Mit »VIVARES Zigbee« können auf verschiedene Arbeitssituationen zugeschnittene Lichtszenarien definiert werden. Egal ob für die Teamsitzung oder eine Kundenpräsentation – das System stellt das passende Licht dafür bereit. Für ein vollständig automatisiertes Beleuchtungssystem wurden in Büros, Fluren und Treppenhäusern zudem 38 »VIVARES Zigbee« L/O Sensoren installiert. Die Beleuchtung schaltet sich automatisch ein, wenn der erste Mitarbeiter eintrifft, und schaltet sich aus, sobald die Räumlichkeiten unbesetzt sind. Mit Hilfe von Tastenkopplern können die Nutzer die Beleuchtung darüber hinaus nach Bedarf mit einem klassischen Schalter dimmen oder ein vordefiniertes Lichtszenario auswählen.

Entsprechend zufrieden äußert sich auch der Facility Manager des Gebäudes in Molsheim über die Einrichtung und die Möglichkeiten des Lichtmanagementsystems: »Wir waren beeindruckt von der Geschwindigkeit der Installation. Alle Beleuchtungskörper wurden ohne Beeinträchtigung der Tätigkeit der Mitarbeiter im Büro ausgetauscht. Und dank des Energie-Monitorings können wir die Verbrauchswerte in Echtzeit verfolgen. Auch unsere Mitarbeiter schätzen den Komfort der neuen Beleuchtungsanlage. Jede Anforderung wurde erfüllt, vom Arbeitskomfort bis zur Energieeinsparung.«

Abb.: Produktportfolio mit »VIVARES Zigbee« und »VIVARES DALI«. LEDVANCE
Abb.: Die entscheidende Komponente des Systems ist der Controller: »VIVARES Zigbee Control« kommuniziert drahtlos über Zigbee 3.0 mit bis zu 200 Zigbee-fähigen Geräten. LEDVANCE

»VIVARES Zigbee« – die Vorteile auf einen Blick

Für Projektinstallateure:

  • 1:1-Austausch der Leuchten
  • Schnellere Inbetriebnahme durch Vorab-Konfiguration über Online-Tool
  • Einfache und intuitive Inbetriebnahme über QR-Codes

Für Anwender:

  • Die automatische Lichtregelung sorgt für ein konstantes Lichtniveau zu jeder Tageszeit
  • Automatisches Einschalten dank Präsenzerkennung
  • Jeder Mitarbeiter kann vordefinierte Szenen entsprechend der aktuellen Tätigkeit auswählen, z. B. eine Präsentationsszene während eines Meetings

Für Gebäudeeigentümer/Facility Manager:

  • Der Status jeder Leuchte (Lebensdauer, Einschaltzeit, Verbrauchsniveau) kann über die Monitoring-Funktion in Echtzeit eingesehen werden
  • Leichtere Planung von Wartungsarbeiten
  • Sensorparameter, Beleuchtungs- und Einschaltzeiten können jederzeit angepasst werden, vor Ort oder bei Bedarf aus der Ferne

Ideal für langfristige Beleuchtungen

Bei Neubauten oder wenn bei Sanierungen Raum für zusätzliche Steuerleitungen besteht, empfiehlt sich hingegen das verdrahtete »VIVARES DALI«-Lichtmanagementsystem. Alle Produkte des Systems sind DALI-2-zertifiziert und technisch exakt aufeinander abgestimmt. Als offenes System ist es zudem mit weiteren DALI-2-Produkten kompatibel und in Kombination mit dem optional nutzbaren »VIVARES Cloud Service« bereit für das Internet of Things (IoT).

Das Herzstück des »VIVARES« DALI-Lichtmanagementsystems bildet die »OSRAM DALI PRO 2« IoT-Steuereinheit. Diese vernetzt sämtliche DALI-2-Komponenten des Systems miteinander. Bis zu 128 Leuchten und maximal 126 Eingabegeräte können so direkt adressiert werden. Darüber hinaus überzeugt das System mit einer einfachen Installation und Inbetriebnahme. Diese erfolgen anwenderfreundlich und zeitsparend über ein browserbasiertes Kommissionierungs-Tool mit einer selbsterklärenden grafischen Benutzeroberfläche. Die »DALI PRO 2« IoT-Steuereinheit ermöglicht zudem auf Wunsch auch einen Zugang zu den »LEDVANCE Cloud Services«.

Bestens vernetzt

Die »VIVARES Cloud Services« geben den Nutzern die Möglichkeit, ortsunabhängig auf die Daten der Beleuchtungsanlage zuzugreifen. Das zentrale Tool für den Abruf der Cloud Services bildet dabei ein Dashboard. Dessen anwenderfreundliches Design erlaubt eine komfortable Nutzung der verschiedenen Dienste. Zu diesen zählt z. B. das Monitoring, das einen detaillierten Einblick in den Energieverbrauch der Lichtanlage erlaubt und somit hilft, zusätzliche Einsparpotentiale zu identifizieren. Mit dem Wartungsassistenten haben die Kunden den Status des Systems und seiner einzelnen Komponenten immer im Blick und können die Wartung entsprechend vorausschauend und kostensparend gestalten. In diesem Sinne runden die Cloud Services für Wolfgang Mayershofer das Angebot der »VIVARES« Lichtmanagementsysteme im Hinblick auf die Erwartungen und Anforderungen der Nutzer ideal ab: »Mit den ›VIVARES‹ Cloud Services verbinden wir modernes Lichtmanagement mit dem Internet of Things und geben unseren Kunden die Chance, den Betrieb des Systems noch einfacher, zuverlässiger und energiesparender zu gestalten.« Effizienz ist eben auch immer eine Frage des Systems.

Weitere Informationen:

Projektzeitraum: 2020

Auftraggeber: Betreiber eines Bürogebäudes in Molsheim, Frankreich

Leuchten und Lichtsysteme: LEDVANCE, www.ledvance.de

Fotos: LEDVANCE

Dieser Artikel ist erschienen in

Licht 6 | 2021

Erschienen am 25. August 2021