Planung
Licht 7 | 2019

Deckenlicht ohne Deckenleuchte

100% Indirektlicht mit Uplights sorgen für flexible Bürobeleuchtung

Deckenleuchten hätten den Charakter der Räumlichkeiten bei Chappuis & Delarive zerstört. Und auch Stehleuchten kamen für den Bauherrn nicht in Frage. Mit einer komplett neuen Art der Beleuchtung fand man im Uplight »Stream« die passende Lösung: Die Decke selbst ist die Reflexionsfläche, auf der sich diffuses Licht entfaltet und alle Anforderungen an eine normgerechte Arbeitsplatzbeleuchtung erfüllt.

Lesezeit: ca. 3 Minuten
Regent Lighting

Abb: »Stream« beleuchtet nur mit indirektem Licht durch die Reflexion der Decke. Der Bauherr hat sich für die Kombination aus der Variante zum Aufstellen auf einen Tisch und der Variante mit niedrigem Standrohr entschieden.

Nach zweijähriger Bauzeit wurde 2018 das freistehende und von CCHE Architekten Lausanne entworfene Bürogebäude am Chemin de Pallin in Pully eröffnet. Im Erdgeschoss und in den drei oberen Stockwerken bietet es moderne Büroflächen mit großen Fensterflächen. Das oberste Stockwerk wurde im Juli 2018 von dem Bauträger Chappuis & Delarive und dessen Tochtergesellschaft für Bauprojektleitung Maitrimo bezogen und bietet ausreichend Platz für die beiden Unternehmensbereiche. Die beiden Büros unterscheiden sich auf den ersten Blick durch die Wahl der Möbelfarbe; eine Seite wurde weiß, die andere schwarz gestaltet. Jeder Bereich besitzt einen eigenen Empfangs- und Wartebereich und einen Konferenzraum.

Der gesamte Gebäudekern besteht aus Beton, so auch die Raumdecken, die teilweise von weißen Heiz- und Lüftungselementen bedeckt werden. »Deckenleuchten würden den Charakter dieser Decken zerstören und überladen wirken. Daher wollten wir uns eigentlich für eine flexible Beleuchtung durch Stehleuchten entscheiden. Doch dann haben wir Stream entdeckt und dies war ein komplett neues Konzept, das einfach perfekt zu unserem Büro passt«, sagt Dominico Caregnato, Bauökonom bei Chappuis & Delarive. »Stream« beleuchtet nur mit indirektem Licht durch die Reflexion der Decke. Chappuis & Delarive hat sich für die Kombination aus der Variante zum Aufstellen auf einen Tisch und der Variante mit niedrigem Standrohr entschieden und diese in allen Bereichen der Büroflächen platziert. »Stream liefert sehr homogenes Licht, so dass sich umfangreiche Baupläne darunter sehr gut lesen lassen. Die Leuchte vereint eine hohe Lichtqualität mit der Flexibilität einer Stehleuchte«, meint Leonardo Barrios, Projektleiter bei Maitrimo.

Abb.: Das innovative Uplight schafft Deckenlicht ohne Deckenleuchte. Der hochwertige Leuchtenkörper ist Lichtquelle, aber nicht Mittelpunkt der Lichtwahrnehmung. Regent Lighting
Abb.: Durch eine einzigartige Reflektortechnik wird ein engstrahlender Lichtkegel erzeugt, um zu vermeiden. Das reflektierte Licht reicht aus, um Büroflächen normgerecht zu beleuchten. Regent Lighting

Architektur, Raum und Licht werden eins

Durch eine einzigartige Reflektortechnik wird ein engstrahlender Lichtkegel erzeugt, um Blendung beim Annähern an die Leuchte zu vermeiden. Das reflektierte Licht reicht dabei aus, um Büroflächen normgerecht zu beleuchten. »Stream« ist frei im Raum positionierbar und wird einfach an eine Steckdose angeschlossen. Ein um 25 Grad in beide Richtungen schwenkbares Gelenk ermöglicht die perfekte Ausrichtung auf die Reflexionsfläche, die somit nicht unmittelbar über der Leuchte liegen muss. Das Betriebsgerät ist in einer Equipment-Box mit magnetischem Gehäuse untergebracht, welches diskret am Standrohr der Leuchte, an einem Tischbein oder in der Kabelhalterung des Tisches befestigt werden.

»Wir haben hier ein Gebäude mit viel Tageslicht. Aus ökologischen Gründen haben wir daher zusätzlich die Bedienmodule für den Arbeitsplatz installiert«, so Dominico Caregnato. Jede »Stream«-Leuchte lässt sich durch einen im Gehäuse integrierten Taster ein- und ausschalten sowie dimmen. Um den Bedienkomfort zu erhöhen, bietet das optional erhältliche Bedienmodul für den Arbeitsplatz die Möglichkeit, diese Funktionen bequem vom Arbeitsplatz auszuführen. Es enthält zusätzlich einen Sensor für Anwesenheits- und Tageslichtsteuerung, welcher die Leuchte abschaltet, wenn der Arbeitsplatz nicht besetzt ist und den Lichtstrom und somit auch den Stromverbrauch der Leuchte an die aktuellen Lichtverhältnisse anpasst. In den Räumlichkeiten treten die Leuchten diskret in den Hintergrund, schaffen ein neues Raumgefühl und ermöglichen somit den Blick auf das Wesentliche.

Abb: Für die Büroräume in Pully werden tagsüber mit ausreichend natürlichem Licht versorgt. Für die küsntliche Beleuchtung sorgt indirektes Licht aus Uplights, die zusätzlich mit einem Sensor für Anwesenheits- und Tageslichtsteuerung ausgestattet sind. Regent Lighting

Weitere Informationen:

Bauherr: Chappuis & Delarive SA, Pully (CH), www.chappuisdelarive.ch

Architekt: CCHE Architekten, Lausanne (CH), www.cche.ch

Lichtplanung und Leuchten: Regent Lighting, Basel (CH), www.regent.ch

Fotos: Regent Lighting

Dieser Artikel ist erschienen in

Licht 7 | 2019

Erschienen am 01. Juli 2019