Planung
Licht 1 | 2022

Beleuchtungskonzept mit Biodynamik

Bedarfsgerechtes Licht in der Verwaltung

Unkonventionell und industriell angehaucht präsentiert sich der Verwaltungsbau Blixen im dänischen Aarhus. 2020 eröffnet, bietet das Gebäude auf einer Nutzfläche von 23.000 Quadratmetern 900 Beschäftigten Arbeitsplatzkomfort auf höchstem Niveau. Das skandinavische Ingenieurbüro COWI entwickelte für die abwechslungsreichen Räumlichkeiten eine tageslichtdynamische Beleuchtungslösung, die die Taktung der inneren Uhr unterstützt.

Lesezeit: ca. 4 Minuten
Abb.: Herzstück des Blixen ist der 23 Meter hohe vertikale Garten. BB&S und COWI entwickelten gemeinsam ein Beleuchtungskonzept, das die Begrünung von oben nach unten gleichmäßig mit 1.200 Lux inszeniert und sich dem Tageslichtverlauf dynamisch anpasst. Jørgen Kjer

Mit einem abwechslungsreichen und gelungenen Stilmix sorgt das Blixen für einen beeindruckenden Empfang. Berühmte Namensgeberin für das Gebäude ist die Dänin Karen Blixen, die nach ihren Jahren in Kenia mit dem autobiografischen Roman »Jenseits von Afrika« Weltruhm erlangte. Viel Glas, Industriestahl und recyceltes Ziegelmauerwerk dominieren das Innenraumkonzept. Herzstück ist ein 23 Meter hoher vertikaler Garten, um den sich die Arbeits- und Konferenzräume gruppieren. Da aufgrund der geografischen Lage im hohen Norden der natürliche Tageslichteintrag starken saisonalen Schwankungen unterliegt, war für alle Räumlichkeiten eine biodynamische und zugleich hochenergieeffiziente Beleuchtungslösung obligatorisch.

Abb.: Recyceltes Ziegelwerk, Sichtbeton, viel Glas und Stahl ergänzen die minimalistische Architektur und runden das Bild der nachhaltigen Bürolandschaft ab. Jørgen Kjer

Lesen Sie den vollen Artikel in

Licht 1 | 2022

Erschienen am 25. Februar 2022