Planung
Licht 3 | 2020

5-Sterne-Juwel im Wüstenstaat

Das Four Seasons at Burj Alshaya in Kuwait

2017 eröffnete das neue Four Seasons at Burj Alshaya in Downtown Kuwait. Die Nobelherberge vereint traditionelle Elemente mit eleganter Moderne und orientalischem Luxus und macht das Hotel zur bevorzugten Wahl für anspruchsvolle Reisende. Die zeitlos elegante Innenausstattung stammt vom renommierten Designbüro Yabu Pushelberg. Das dezente Beleuchtungskonzept von Inverse Lighting schafft gekonnt den Spannungsbogen von Komposition und Balance und läßt Architektur und luxuriöses Interieur miteinander verschmelzen.

Lesezeit: ca. 4 Minuten
Abb.: Die beeindruckende Leuchte in der Al Soor Lobby Lounge wiegt 900 Kilogramm. Die tschechische Leuchtenmanufaktur Lasvit fertigte dieses außergewöhnliche Objekt. Die vielschichtige Asymmetrie erzeugt lichtvolle Akzente im Raum. Paul Thuysbaert/Four Seasons

Als eines der wichtigsten Geschäftszentren der Golfstaaten lockt Kuwait zahlreiche regionale wie internationale Geschäftsreisende in die Metropole. Folglich sind hier in den letzten Jahren viele Luxushotels entstanden, so auch 2017 das Four Seasons, das im Eastern Tower des Burj Alshaya residiert. 284 Gästezimmer und Suiten, Innen- und Außenpools, drei Restaurants, ein exklusiver Spa- und Fitnessbereich, zwei Ballsäle und diverse Konferenzräume runden das anspruchsvolle Konzept ab. In enger Zusammenarbeit mit den Designern von Yabu Pushelberg entwickelte Lichtplaner Inverse Lighting eine Lichtlösung, die die perfekte Bühne für die elegante Innenausstattung bereitet und die in allen Bereichen das 5-Sterne-Erlebnis dezent untermalt.

Abb.: Die eleganten Gästezimmer empfangen mit einer warmen und komfortablen Raumatmosphäre. Auch hier setzt sich das Beleuchtungskonzept aus Einbauspots, Linearlicht und Pendelleuchten fort. Übe eine nutzerfreundliche Steuerung können verschiedene Settings abgerufen werden. Paul Thuysbaert/Four Seasons

Leiser Luxus

Die elegante Lobby empfängt den Gast mit modernen Akzenten und fein aufeinander abgestimmtem Luxus. Viel Kunst, darunter eine Skulptur des britischen Künstlers Marc Quinn, ein prachtvoller Leuchter von Lasvit und eine imposante Treppenskulptur ziehen die Blicke auf sich. Die beeindruckende Hängeleuchte von Lasvit besteht aus 150 prismatischen Komponenten. Sie erinnern an einen großen, ungeschliffenen Kristall und setzen mit ihren Reflexionen lichtvolle Akzente. Der facettierte Deckenbereich greift die ungewöhnliche Leuchtenform auf und führt diese weiter. Sparsam platzierte Einbauspots von RCL Lighting zusammen mit Voutenbeleuchtung ergänzen hier die Grundbeleuchtung. Der skulpturale Treppenkörper schraubt sich 13 Meter spiralförmig in die Höhe. Lichtbänder in den Stufen zeichnen die Kontur nach und lassen diesen beeindruckenden Blickfang dezent leuchten wie ein »Stairway to Heaven«.

Abb.: Wie eine Spirale schraubt sich das imposante Treppenelement in die Höhe. Stufen und Handlauf werden über lineare Beleuchtung illuminiert. Die reflektierende Oberfläche wird sanft konturiert, und der wuchtige Baukörper scheint schwerelos zu schweben. Paul Thuysbaert/Four Seasons

Dezente Lichtstimmungen

Neben der Beleuchtung für die Lobby zeichnete Inverse Lighting unter anderem auch verantwortlich für die Lichtführung im edlen Spa-Bereich. Hier reduzierte Inverse die Beleuchtung zugunsten einer beruhigenden und entspannenden Wohlfühlatmosphäre auf ein Minimum. Die Raumsituation erforderte ein weiches, warmes Licht, das nicht blendet und das gleichzeitig für eine gute Ausleuchtung sorgt. Präzise platzierte Bodeneinbauspots von Orluna akzentuieren dezent den Bogenkorridor im Zugangsbereich, während wenige Deckeneinbauspots zurückhaltend die Entspannungszonen beleuchten, und im Zusammenspiel mit den vielen, unterschiedlich geformten Laternen über dem Pool entsteht eine angenehme Lichtstimmung.

In den eleganten Gästezimmern setzt sich das dezente Beleuchtungskonzept fort und unterstreicht die exklusive Inneneinrichtung. Ganz nach dem Motto »Keep it simple« wird hier den Bedürfnissen des Gastes Rechnung getragen. Eine Kombination aus Deckeneinbauspots, Linearlicht in den Randbereichen und in die Möblierung integrierte Beleuchtung sorgen für eine warme Grundeinstellung, in der sich der Gast bei Betreten des Zimmers sofort wohlfühlt. Ein bedienerfreundliches Managementsystem erlaubt das einfache Abrufen unterschiedlicher Beleuchtungsszenarien.

Abb.: Die Atmosphäre im Spa-Bereich wurde lichttechnisch stimmungsvoll umgesetzt. Laternen von Viso akzentuieren den Pool, während Decken- und Bodeneinbaupots von Orluna die Funktionalbeleuchtung übernehmen. Foto: Inverse Lighting Inverse Lighting

Tradition und Moderne

Architektur und Innenausstattung im Four Seaons Kuwait al Burj Alshaya reflektieren eine fein aufeinander abgestimmte Balance von moderner Großstadt und orientalischer Tradition. Im Inneren luxuriös elegant mit edelsten Materialien ausgestattet, präsentiert sich eher zurückhaltend die Beleuchtung. Diese bleibt – bis auf die Dekorativleuchten – im ganzen Hotel diskret im Hintergrund und ist für den direkten Blick verborgen in Böden, Decke und Möblierung integriert. Die präzise Lichtführung von Inverse Lighting zeigt sich mit einem Wechselspiel von Hell und Dunkel sowie linearen und punktuellen Lichtelementen.

Das sensible Beleuchtungskonzept bereitet die perfekte Bühne für das edle Interieurdesign und stellt gekonnt die leise Eleganz der Luxusherberge in den Vordergrund.

Abb.: In der Bar eröffnen sich spektakuläre Blicke auf die Stadt. Der Burj Alshaya wurde im traditionellen arabischen Stil der Maschrabiyya mit geschnitztem Holzgitterwerk vor den Fenstern der Ost- und Westfassade erbaut. Sie schützen vor der Sonne und erlauben zugleich den Blick nach außen. Paul Thuysbaert/Four Seasons

Weitere Informationen:

Projektfertigstellung: 2017

Kunde: The Alshaya Property Development Co.

Architekt: Gensler, www.gensler.com

Interior Design: Yabu Pushelberg, Toronto, https://yabupushelberg.com

Lichtplanung: Inverse Lighting, London, www.inverselighting.co.uk

Leuchtenhersteller: Ares Illuminazione www.aresill.net; Endo Lighting Corp., www.endo-lighting.com; Flos, flos.com; formalighting, www.formalighting.com; Hera Lighting, www.heralighting.com; iGuzzini, www.iguzzini.com; Lasvit, www.lasvit.com; Orluna, www.orluna.com; Reggiani, ww.reggiani.net; Viso, www.viso.com

Fotos: sofern nicht anders angegeben: Paul Thuysbaert/Four Seasons

Autorin: Katrin Labus, Niederlande

Dieser Artikel ist erschienen in

Licht 3 | 2020

Erschienen am 27. April 2020